Sony Xperia L – handliches Jelly Bean-Smartphone mit guter Kamera

Das Sony Xperia L kommt mit einem fast schon handlichen Display, das 4,3 Zoll in der Diagonalen misst und mit 854 x 480 Pixeln auflöst. Wie auch die anderen Sony-Modelle wird es mit der Bravia Engine 2 ausgestattet. Kratzresistentes Glas von Schott macht das Xperia L robust.

Android 4.1 und Dualcore-Prozessor

Als Betriebssystem kommt leider noch Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz. Zu einem möglichen Update auf Android 4.2 ist derzeit noch nichts bekannt. Im Inneren des Sony Xperia L werkelt ein Dualcore-Prozessor, Qualcomms MSM8230 mit 1 GHz Taktrate. Er wird unterstützt von 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internem Speicher. Dieser ist relativ knapp bemessen, kann aber mit Hilfe einer MicroSD-Karte um weitere 32 GB aufgestockt werden.

Herausragendes Feature des Xperia L – die Kamera

An der Rückseite des Sony Xperia L verbauen die Japaner eine 8 MP Kamera mit Exmor RS Sensor, HDR-Modus und LED-Leuchte, die auch Videos in HD-Qualität aufnimmt. Die Kamera soll in weniger als einer Sekunde startbereit sein. Vorne kommt eine VGA-Kamera zum Einsatz. Das Sony Xperia L beherrscht außerdem WLAN, Bluetooth 4.0, DLNA und NFC. Ein Kamera-Button ist ebenso mit an Bord wie eine Benachrichtigungs-LED. Außerdem bekommt das Sony Xperia L auch den Stamina Modus, der den 1.700 mAh starken Akku schonen und dessen Laufzeit verlängern soll.


Im zweiten Quartal 2013 kommt das Sony Xperia L auf den Markt, die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 299,- Euro. Es wird in den Farben schwarz, weiß und rot erhältlich sein.