Sony Xperia T bekommt Firmware Update

Für alle Nutzer gleichermaßen interessant dürfte der neue Standby-Modus Extended Standby sein, der die Akkulaufzeit verlängern soll. Im Standby-Modus macht das Sony Xperia T automatisch die Schotten dicht bei Akkufressern wie der Datenverbindung oder bestimmte Apps, die besonders stromhungrig sind. Eingehende Nachrichten und Anrufe sollen davon jedoch nicht betroffen sein und ganz normal beim Nutzer ankommen.

Bildschirminhalte kabellos ans TV-Gerät übertragen

Dank Screen Mirroring könnenBildschirminhalte vom Sony Xperia T kabellos an den Fernseher übertragen werden. Dazu werden lediglich eine WLAN-Verbindung sowie ein Miracast-fähiger HDMI-Dongle für den Fernseher benötitgt. Der Miracast-Standard, den Sony nutzt, wird mit Android 4.2 fester Bestandteil des Betriebssystems. Fotos, Spiele, Videos, Karten etc. werden drahlos vom Smartphone auf den Fernseher gebracht.

HD Voice für bessere Klangqualität

Außerdem führt Sony mit dem Firmware Update für das Sony Xperia T auch HD Voice ein. Damit soll sich die Klangqualität beim Telefonieren deutlich verbessern. Allerdings nur dann, wenn auch das Gerät des Gesprächspartners am anderen Ende der Leitung sowie das Netz HD Voice unterstützt und beide über eine UMTS-Verbindung verfügen. In Deutschland ist das derzeit nur bei der Telekom der Fall.

Frischzellenkur für Media Applications

Auch die Media Applications von Sony wurden für das Update optimiert. Die Movies App auf dem Sony Xperia T erlaubt es jetzt, das Fenster, in dem ein Film abgespielt wird, frei zu platzieren. Außerdem gibt’s eine Film-Galerie. Auch die Walkman App wurde aufpoliert und bekommt ein dynamischeres Interface. Die Farben verändern sich passend zum Album Cover des aktuell gespielten Titels. Außerdem verwendet die Album App jetzt die Mobile BRAVIA Engine, mit der Bilder und Videos mit höherem Kontrast, mehr Tiefe und Schärfe dargestellt werden.