Sony Xperia Tablet Z bald auch in Deutschland

Sony verkündete beim aktuellen Mobile World Congress in Barcelona den Deutschlandstart für das im vergangenen Monat vorgestellte Sony Xperia Tablet Z. Das Xperia Tablet Z ist der große Bruder des Sony Xperia Z Smartphone, das wir euch auch schon in einigen Testberichten näher bringen durften und das momentan mein täglicher Begleiter im Alltag ist.

Highlight: staub- und wasserabweisend

Sony setzt bei der Xperia Z Reihe auf ein staub- und wasserabweisendes Gehäuse, was im Promo-Video auch eindrucksvoll mit dem abtauchen des Tablets in einer Badewanne demonstriert wird. Zum Xperia Z Smartphone gibt es schon etliche Testberichte die eben diese Wasserfestigkeit bescheinigen und das Sony Xperia Tablet Z steht dem kleineren Modell hier wohl in nichts nach.

http://www.youtube.com/watch?&v=h5QWbURNEpA

http://www.youtube.com/watch?&v=H0SsDlXcO-o

Natürlich sind die wenigsten von uns auf der Suche nach einem Unterwassergerät, aber ein völlig entspannter Umgang im Haushalt wie auch im Garten oder am Strand kann ja wohl nicht schaden. Wenn die Kinder doch mal ein Glas Wasser umkippen und das Tablet liegt in der Pfütze kann man hier ganz entspannt ein Handtuch holen gehen. Einziger Nachteil dieser Technik, alle Anschlüsse liegen hinter Schutzklappen die man immer öffnen muss. Ob Sony beim Xperia Tablet Z auch eine Dockingstation in den Lieferumfang packt wie beim Sony Xperia Z Smartphone ist noch nicht bekannt, zu sehen ist das Zubehör auf der offiziellen Produktseite schon.

Technische Ausstattung

Das Sony Xperia Tablet Z ist ein 10.1 Zoll Tablet mit einem Full HD Display, welches mit 1920 x 1200 Pixeln auflöst. Das 16:10 Format ist nicht unüblich und bietet für meinen Geschmack ein gutes Erlebnis für den Benutzer. Sonys Mobile BRAVIA Engine 2 verspricht uns brillante Farben und ein umfangreiches Erlebnis für das Auge. Ob dies wirklich zutrifft lässt viele sicherlich nach der Kritik an der Blinkwinkelstabilität des Sony Xperia Z zweifeln.

Das nur 6,9 mm dicke und 495 Gramm leichte Tablet wird von einem 1,5 GHz Quadcore Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Dies ist nicht der Spitzenreiter aller verfügbaren Prozessoren, aber wenn wir ehrlich sind, kann die eh kaum jemand ausreizen momentan. Alle aktuellen Android Spiele sollten flüssig laufen und diese Aussage dürfte sich auch noch etliche Monate halten. Es wird in zwei Speichervarianten erscheinen, mit 16 oder wahlweise 32 GB verbautem Speicher, die sich aber auch per micro SD-Karte um die üblichen 64 GB erweitern lassen.

Weitere Features:

Kamera und Video

  • 8.1 Megapixel-Kamera auf der Rückseite, mit 16-fachem Digitalzoom
  • 2 Megapixel Frontkamera für Videoanrufe
  • HD-Videoaufnahmen (1080p), Exmor R-Bildsensor für Mobilgeräte, HDR für Fotos/Filme
  • Serienaufnahme-Modus, Motiverkennung, Schwenkpanoramafunktion
  • Gesichtserkennung, Touch-Fokus

Konnektivität und Kommunikation

  • Screen Mirroring, Throw, Seitenansicht Fernseher
  • Anwendung für Fernbedienung
  • HDMI per MHL-Unterstützung
  • WLAN- und WLAN-Hotspot-Funktion
  • DLNA
  • Bluetooth-4.0-Funktechnologie
  • NFC
  • Unterstützung von High-Speed-USB 2.0 und Micro-USB, Aufladung via USB
  • Xperia Link
  • GLONASS und GPS
  • 3,5-mm-Audiobuchse (CTIA)
  • Synchronisierung über Exchange ActiveSync, Google Sync und Facebook
  • Media Go, HDCP

Preis und Verfügbarkeit:

Zu den Preisen haben wir leider noch keine Informationen, aber ich rechne schon mit einer UVP größer 600€. Es wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal diesen Jahres in den Handel kommen. Ich hoffe wir können euch dann, wie beim Sony Xperia Z, zeitnah Erfahrungsberichte aus erster Hand präsentieren um bei der Kaufentscheidung behilflich zu sein.