Sony Xperia Tablet Z vorgestellt

Wie der Name bereits vermuten lässt, sieht das Sony Xperia Tablet Zdem Smartphone Sony Xperia Z recht ähnlich. Und auch die technische Ausstattung sorgt für ähnliche Aha-Momente wie beim gleichnamigen Smartphone. Das Sony Xperia Tablet Z bekommt ein 10,1 Zoll großes Reality-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, das wie von Sony gewohnt über die Mobile Bravia Engine 2 verfügt.

Android 4.1 Jelly Bean – Update bald?

Im Inneren des Sony Xperia Tablet Z sorgt ein mit 1,5 GHz getakteter Quadcore-Prozessor dafür, dass alles rund und flüssig läuft. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher zur Seite. Letzterer kann mit einer MicroSD-Karte erweitert werden. Leider kommt das Sony Xperia Tablet Z noch mit Android 4.1 Jelly Bean auf den Markt, ein Update hat Sony bislang noch nicht angekündigt. Aber man darf hoffen, denn immerhin haben die Japaner auch für das Sony Xperia Z Smartphone bereits angekündigt, dass ein Update auf Android 4.2 zeitnah erfolgen soll.

LTE, NFC, guter Sound und robuste Ausstattung – und doch so dünn!

Sony verbaut eine 8,1 MP Hauptkamera mit Exmor RS Sensor an der Rückseite des Tablets. Mit an Bord sind außerdem der neue, schnellere Mobilfunk-Standard LTE und der Nahbereichsfunk NFC sowie WLAN und Bluetooth. Außerdem kommt S-Force Front Surround zum Einsatz, eine Audio-Technologie, die für tolle Klangqualität sorgen soll. Und weil's manchmal etwas robuster zugeht ist das Sony Xperia Tablet Z auch noch staub- und spritzwassergeschützt. Dabei ist das Sony Xperia Tablet Z gerade einmal 6,9 Millimeter dünn und 495 Gramm leicht – damit erhält es für den Moment den Titel des dünnsten und leichtesten Tablets seiner Größe.

Marktstart in Deutschland noch unklar

Das Sony Xperia Tablet Z soll im Frühjahr 2013 in Schwarz und Weiß auf den Markt kommen, zuerst in Japan, dann in weiteren Ländern. Allerdings hat Sony noch keine Details bekannt gegeben, welche Länder und wann das sein wird. Auch einen Preis für das Sony Xperia Tablet Z haben die Japaner noch nicht genannt. Wir gehen aber zumindest für den Moment davon aus, dass das Tablet auch in Deutschland auf den Markt kommen wird.