Sony Xperia X und X Compact erhalten keine Nachfolger

Weg damit !5
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse(© 2016 CURVED)

Keine Zukunft für "Premium-Standard"-Geräte wie das Xperia X oder das Xperia X Compact: Sony feilt schon seit Jahren an der Neuausrichtung seiner Smartphone-Sparte – und nun muss eine von drei Produktfamilien dran glauben, wie XperiaBlog berichtet.

Auf dem Investor Day 2017 erklärte der japanische Hersteller, dass er sich nun vollkommen auf Mittelklasse- und Premium-Smartphones konzentrieren werde. Zu diesen Bereichen zählen beispielsweise das Xperia XZ Premium und das Xperia XA1 sowie das Xperia XA1 Ultra. Die dazwischen positionierten "Premium-Standard"-Modelle Xperia X und Xperia X Compact sollen keinen Nachfolger erhalten.

Sony will sich auf seine Stärken besinnen

Dem Bericht zufolge verfehlten die zuletzt genannten Smartphones die erhofften Verkaufszahlen deutlich. In Japan wurden noch 85 Prozent der Zielwerte erreicht. Außerhalb von Sonys Heimat lagen die Verkaufszahlen aber offenbar lediglich bei 31 Prozent des angestrebten Ergebnisses.

Die wenigen verbleibenden Smartphone-Modelle sollen sich nun "mit Technologien, die nur Sony liefern kann" von der Konkurrenz abheben. In der Vergangenheit konnte Sony vor allem mit guten Kameras punkten. Zudem war Sony einer der ersten Hersteller, die wasserdichte Mittelklasse-Smartphones angeboten haben. Wir sind gespannt, in welche Richtung sich das Angebot des japanischen Herstellers in diesem Jahr noch entwickeln wird. Gerüchten zufolge könnte Sony auf der IFA 2017 in Berlin gleich drei neue Smartphones vorstellen.