Sony Xperia XZ: Kratztest offenbart viele Plastik-Teile

Viel Plastik beim Xperia XZ: In aktuellen Flaggschiffen sollten eigentlich hochwertige Materialien verbaut sein. Bei Sonys aktuellem Top-Smartphone scheint das jedoch anders auszusehen. Dies geht zumindest aus einem Kratztest des YouTubers JerryRigEverything hervor.

Das Sony Xperia Z5 Premium wurde dem Test bereits unterzogen. Der Tester bemängelt unter anderem die Abdeckung der Kamera-Linse, die bei diesem Modell aus Plastik besteht. Ob Sony hier beim Xperia XZ nachgebessert hat? Doch vorher ist das Display an der Reihe, das erst bei einem Härtegrad von 6 auf der Mohs-Skala sichtbare Kratzer erleidet – JerryRigEverything empfiehlt Besitzern trotzdem, eine Schutzfolie zu verwenden. Das gleiche Ergebnis hat übrigens auch das iPhone 7 im Kratztest erreicht.

Viel Plastik an den Seiten

Bei der Kamera hat Sony offenbar nachgebessert: Leicht lässt sich die Abdeckung der Linse nicht zerkratzen – Plastik kommt hier nicht mehr zum Einsatz. Dafür findet sich das günstige Material an vielen anderen Stellen, wie etwa auf der Rückseite des Smartphones. Zwar ist das Gehäuse aus Metall, doch der unterste Streifen besteht aus leicht zerkratzbarem Plastik. Selbiges gilt für sämtliche Seitenteile vom Gerät: Schon mit wenig Aufwand "schält" der YouTuber mehrere Schichten Plastik von dem Xperia XZ.

Leider kommt das günstige Material auch bei den Buttons des Smartphones zum Einsatz, darunter auch die Taste mit dem integrierten Fingerabdrucksensor, die nach dem Zerkratzen nicht mehr funktionsfähig ist. Zuletzt versucht JerryRigEverything, das Sony Xperia XZ zu biegen. Mit mehreren Knackgeräuschen bricht dabei das seitlich verbaute Plastik an verschiedenen Stellen. Das Smartphone selber ist jedoch noch funktionsfähig und in einem Stück, weshalb dieser Versuch als "Bestanden" gilt. Das Gesamtfazit des YouTubers: Zwar ist offenbar viel Plastik verbaut, doch das Flaggschiff ist für Interessierte "eine Überlegung wert".

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben9
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.