Sony Xperia XZ Premium erhält "3D Creator"-App mit einem Update

Bald können auch Besitzer eines Xperia XZ Premium Gesichter einscannen: Die "3D Creator"-App steht demnach nicht nur exklusiv auf den auf der IFA 2017 angekündigten neuen Smartphones von Sony zur Verfügung. Noch ist aber unklar, wann das entsprechende Update ausrollt.

Sony hat via Twitter auf die Frage eines Nutzers geantwortet, der erfahren wollte, ob alle Xperia-Smartphones die "3D Creator"-App bekommen, die auch das Update auf Android Oreo erhalten. Laut dem Hersteller wird zumindest das Xperia XZ Premium Gesichter einscannen können, sobald es die Aktualisierung auf Version 8.0 des Google-Betriebssystems erhalten hat. Noch hat Sony allerdings nicht bekannt gegeben, wann der Rollout startet.

Snapdragon 835 als Voraussetzung?

Unklar bleibt, ob auch weitere halbwegs neue Geräte von Sony, wie das Xperia XZ, das Feature mit dem Update auf Android Oreo erhalten werden. Da der Hersteller nur das Xperia XZ Premium angeführt hat, könnte die "3D Creator"-App wohl viel Leistung benötigen: Bei dem XZ Premium handelt es sich um das erste Smartphone des japanischen Unternehmens, das den flotten Snapdragon 835 als Antrieb nutzt. Womöglich funktioniert das Scannen von Gesichtern also mit älteren Chipsätzen nicht, da diese zu langsam sind.

Die "3D Creator"-App wurde auf der IFA 2017 in Berlin als Feature des Xperia XZ1 und des Xperia XZ1 Compact vorgestellt. Sie ermöglicht Euch, Gesichter oder sogar ganze Köpfe einzuscannen. Euer Smartphone erstellt daraufhin ein 3D-Modell, das Ihr beispielsweise nutzen könnt, um das digitale Abbild einer Person in ein Bärenkostüm zu stecken oder ein GIF zu kreieren.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4a: Span­nen­der Preis-Leis­tungs-Hit mit Soft­ware-Boost
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas Google Pixel 4a profitiert stark von Googles Software
Mit dem Pixel 4a können Nutzer zum vergleichsweise niedrigen Preis ein Google-Smartphone mit allen Software-Features bekommen. Hier alle Details.
Google Pixel 5: Ab diesem Tag könnt ihr es wohl vorbe­stel­len
Michael Keller
Her damit5Der Nachfolger des Google Pixel 4 (Bild) soll im Herbst 2020 erhältlich sein
Google hat offenbar aus Versehen das Datum veröffentlicht: Ab diesem Tag sollt ihr das Pixel 5 vorbestellen können.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir6Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?