Sony Xperia Z2 Ultra: Hardware orientiert sich am Z2

Her damit !18
Ob der Bildschirm des Xperia Z2 Ultra mehr als nur Full-HD beherrscht, ist noch unklar
Ob der Bildschirm des Xperia Z2 Ultra mehr als nur Full-HD beherrscht, ist noch unklar(© 2014 Softpedia)

Noch vor der offiziellen Ankündigung des Sony Xperia Z2 Ultra machen Gerüchte zur Hardware die Runde. So will AndroidSaS in Erfahrung gebracht haben, dass das Phablet genauso groß sei wie der Vorgänger, während sich das Innenleben am Z2 orientiere.

Kommt es oder kommt es nicht? Das Xperia Z2 Ultra ist immer noch nicht offiziell angekündigt, da gibt es bereits angebliche Insiderinformationen. Einem ungenannten Insider zufolge plane Sony, das Phablet im Laufe des Sommers zu enthüllen. 6,44 Zoll soll der Bildschirm messen, wie es schon beim Vorgänger der Fall ist. Ob das Display aber auch in Quad-HD auflösen wird, ist weiterhin unbekannt. Das originale Sony Xperia Z2 macht bei 1920 x 1080 Pixeln dicht und beherrscht damit "nur" Full-HD.

Verzichtet Sony auf einen Snapdragon 805?

Wie die mysteriöse Quelle weiter berichtet, soll wie im Z2 ein Snapdragon 801 mit vier Kernen à 2,3 GHz als Prozessor zum Einsatz kommen. Der Hauptspeicher betrage zudem 3 GB, der interne Speicher soll 16 GB groß sein und per SD-Karte erweitert werden können. Ähnlichkeit zum Z2 gibt es auch bei der rückseitigen Kamera: Eine 20,7 Megapixel-Linse mit LED-Flash soll Video-Aufnahmen mit 4K-Auflösung unterstützen – bleibt zu hoffen, dass Sony aus den Überhitzungsproblemen des Z2 gelernt hat.  Die Frontkamera soll nur 2 MP bieten. Wie bereits andere Modelle der Xperia-Reihe zuvor werde laut Android SaS auch das Z2 Ultra wasser- und staubresistent sein. Android 4.4.3 soll bereits vorinstalliert sein.

Insgesamt scheint das Sony Xperia Z2 Ultra keine großen Überraschungen zu bieten. Ob Sony also vielleicht einfach nur ein Z2 mit Quad-HD-Display und ohne Überhitzungsprobleme nachlegen möchte, oder ob der vermeintliche Insider nur nicht über alle geplanten Features bescheid wusste, muss sich zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.