5 Millimeter: Das flachste Smartphone der Welt

Weg damit !13
Das Gionee GN9005 soll nur schmale fünf Milimeter in der Tiefe messen
Das Gionee GN9005 soll nur schmale fünf Milimeter in der Tiefe messen(© 2014 Tenaa)

Flach, flacher, am flachsten: Das Gionee GN9005 könnte zum neuen dünnsten Smartphone der Welt aufsteigen. Der bisherige Rekordhalter Elife S5.5 kam aus dem gleichen Haus .

Nach Informationen von Phone Arena könnte in Kürze das Smartphone Gionee GN9005 in China auf den Markt kommen, da es bereits von der zuständigen Kommunikationsbehörde abgesegnet worden sei. Laut Hersteller soll das Gerät nur fünf Millimeter in der Tiefe messen und würde somit das bisher dünnste Smartphone Gionee Elife S5.5 ablösen. Mit seinen 5,5 Millimetern ist der bisherige Rekordhalter immerhin zehn Prozent dicker als Gionees neuer Streich.

Im Vergleich lässt Gionees Flunder die Flaggschiffe der Konkurrenz wie regelrechte Dickbäuche dastehen: HTCs One M8 und das LG G3 sehen neben dem GN9005 mit ihren 9,4 und 8,9 Millimetern Tiefe geradezu gigantisch aus. Und auch die 8,1 Millimeter von Samsungs Galaxy S5 und das mit 7,6 Millimetern Tiefe durchaus kompakte iPhone 5s machen im Vergleich mit dem neuen Rekord-Smartphone keine schlanke Figur.

Technisches Leichtgewicht

Technisch gesehen ist der Flachmann Gionee GN9005 allerdings eher ein Leichtgewicht. Das Smartphone aus China bietet ein 4,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 720 x 1280 Pixeln. Im Herzen des Geräts schlägt ein unbekannter Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, Betriebssystem ist Android 4.3. Der Preis des Gionee GN9005 ist noch unbekannt. Auch, ob deutsche Käufer das dünnste Smartphone der Welt in den Händen halten dürfen, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.