Sony Xperia Z3: Doch kaum Unterschiede zum Xperia Z2?

Peinlich !69
Mehr als geleakte Bilder, deren Authentizität unklar ist, gibt es vom Xperia Z3 nicht
Mehr als geleakte Bilder, deren Authentizität unklar ist, gibt es vom Xperia Z3 nicht(© 2014 Twitter/evleaks)

Im Fernen Osten nichts Neues? Dass das Sony Xperia Z3 kaum Neuerungen gegenüber seinem Vorgänger enthalten könnte, ist schon Gegenstand voriger Leaks gewesen. Die Gerüchte erhalten nun indirekt Rückendeckung der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA.

In China ist offenbar die Zertifikation für das Sony Xperia Z3 erfolgt. Namentlich werde das Gerät in der Zulassung laut Android Community nicht erwähnt, der Codename "L55t" stimme aber mit früheren Berichten überein. Den Spezifikationen der Behörde zufolge sei die Hardware weitestgehend mit der des Vorgängers identisch: ein Snapdragon 801 als Prozessor, ein Full-HD-Display mit 5,2 Zoll, 3 GB Hauptspeicher und 16 GB interner Speicher.

Dezent besserer Prozessor

Nur die Taktfrequenz der CPU liege mit 2,5 GHz dezent über den 2,3 GHz des Z2 – der Nachfolger eines Spitzen-Smartphones wartet für gewöhnlich mit drastischeren Änderungen auf. Selbst die Kameras mit 20,7 Megapixeln auf der Rückseite und mit 2 Megapixeln an der Front entsprechen dem scheidenden Führungsmodell. Modifikationen weise das Xperia Z3 vielmehr beim Gehäuse und dessen Maßen auf: Einen knappen Millimeter dünner ist es und dafür einen Millimeter breiter und 4,6 Gramm leichter – nicht gerade eine Rechtfertigung, um es als vollwertigen Nachfolger zu vermarkten.

Gerüchte bestehen schon länger

Schon kurz nach dem Release des Xperia Z2 kamen Gerüchte zum Nachfolger auf: Das Xperia Z3 komme immerhin mit einem Snapdragon 805 und übernehme auch sonst viel von seinem Vorgängermodell. Der eingangs erwähnte Leak von @evleaks stimmte damit weitestgehend überein, nannte aber den schwächeren Snapdragon 801 des X2 als Prozessor – und nun sind Informationen der chinesischen Zulassungsbehörde aufgetaucht, die ebenfalls auf eine kaum verbesserte Hardware des Z3 hindeuten.

Wagt Sony wirklich, das Z2 mit minimalen Veränderungen als Xperia Z3 auf den Markt zu bringen und die Tradition merklich besserer Top-Smartphones über den Haufen zu werfen? Oder wird am Ende doch alles anders? Die Antworten liefert uns vermutlich die IFA im September, bei der die offizielle Vorstellung des Smartphones erwartet wird.


Weitere Artikel zum Thema
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.