Sony Xperia Z3 wird auch am 3. September vorgestellt?

Her damit !19
In den vergangenen Tagen häuften sich die Leaks zum Sony Xperia Z3
In den vergangenen Tagen häuften sich die Leaks zum Sony Xperia Z3(© 2014 weibo.com)

Konkurrenz belebt das Geschäft – natürlich auch das mit Top-Smartphones. Sony lädt für den 3. September zu einer Veranstaltung im Vorfeld der IFA 2014 ein, um ein neues Produkt vorzustellen. Ein heißer Kandidat: das Sony Xperia Z3. Die Präsentation dürfte eine Reaktion auf das Samsung-Event am selben Tag sein, bei dem mutmaßlich das Samsung Galaxy Note 4 gezeigt wird.

Laut der taiwanesischen Seite ePrice hat das Unternehmen bereits die Einladungen verschickt. In ihnen heißt es, dass die Gäste zu der Pressekonferenz auf der IFA 2014 geladen sind und dort Zeuge einer Produktenthüllung werden – ohne dass allerdings im Vorfeld verraten wird, um welches Device es sich dabei handelt. Das Bild auf der Einladung gibt leider auch nicht viel Aufschluss: Es zeigt eine Collage von verschiedenen Sony-Produkten, die von einem Fernsehgerät über eine Kameralinse bis hin zu einem Smartphone der Xperia-Reihe reicht.

Sony Xperia Z3: Alle sechs Monate ein neues Flaggschiff?

Die Chancen stehen allerdings gut, dass es sich bei dem Event um die Präsentation des Sony Xperia Z3 handelt. Bereits seit Wochen häufen sich die Gerüchte, dass die Japaner im Herbst ein neues Top-Smartphone vorstellen könnten – und dass, obwohl das Sony Xperia Z2 erst im April 2014 auf dem MWC vorgestellt worden war. Allerdings verfolge das Unternehmen angeblich die Politik, alle sechs Monate ein neues Flaggschiff vorzustellen. Passen dazu würde die IFA, denn im Vorjahr hatten die Japaner dort schon das Sony Xperia Z1 vorgestellt.

Technische Daten bislang kaum bekannt

Verschiedene Stellen und Behörden sollen das Sony Xperia Z3 angeblich schon getestet haben, etwa der TÜV Rheinland und die amerikanische FCC. Allerdings gibt es kaum Infos, was das Gerät für eine Ausstattung erhalten soll. Es gilt als gesichert, dass das Sony Xperia Z3 wie der Vorgänger eine rückseitige Kamera mit 20,7 Megapixeln erhalten wird. Als Prozessor käme der Qualcomm Snapdragon 801 infrage, dessen Kerne mit bis zu 2,4 GHz getaktet sein könnten. Der Arbeitsspeicher wird vermutlich eine Größe von 3 GB haben. Das Display wird auf 5,1 Zoll geschätzt und soll mit 1920 x 1080 Pixeln auflösen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.