Sony Xperia Z5: Gerüchte versprechen Snapdragon 820

Her damit !50
Der Nachfolger des Xperia Z3 soll das letzte Gerät im "OmniBalance"-Design werden
Der Nachfolger des Xperia Z3 soll das letzte Gerät im "OmniBalance"-Design werden(© 2014 CURVED)

Ist der Nachfolger des Sony Xperia Z4 schon in Arbeit? Offenbar hat Sony bereits konkrete Pläne, wann das Xperia Z5 erscheinen soll. Gerüchten zufolge sei als Herzstück des Smartphones der Snapdragon 820 des kalifornischen Prozessor-Herstellers Qualcomm geplant.

Das Release-Datum des Xperia Z5 hänge demnach davon ab, wann der Nachfolger des Snapdragon 810 einsatzbereit sei, berichtet Android Origin unter Berufung auf Insider-Quellen. Mutmaßlich könnte das Smartphone zusammen mit dem Ableger Xperia Z5 Ultra, das ebenfalls den Snapdragon 820 nutzen soll, im Januar 2016 auf den Markt kommen. Die offizielle Ankündigung des Xperia Z5 würde Sony demzufolge im vierten Quartal 2015 vornehmen.

Neues Design für das Xperia Z5

Seit fünf Generationen hat Sony für seine Vorzeigemodelle das sogenannte "OmniBalance"-Design benutzt; das Xperia Z4 soll das letzte Gerät mit dieser Design-Sprache werden. Das Xperia Z5 und seine Ableger würden sich vom Aussehen her stark von den vorangegangenen Top-Smartphones unterscheiden.

Sowohl das Xperia Z5 als auch das Xperia Z5 Ultra sollen ein Quad-HD-Display erhalten. Außerdem sind ein 4 GB großer Arbeitsspeicher sowie neue Kamera-Sensoren im Gespräch. Allerdings würde Sony den Gerüchten zufolge optische Bildstabilisierung erst in ein oder zwei Jahren in seine High-End-Geräte integrieren.

Das Xperia Z5 Ultra soll außerdem das erste Gerät von Sony werden, das über einen Fingerabdrucksensor verfügt. Dieser nutzt die sogenannte "Ultrasonic" Fingerabdrucksensor-Technologie, die ebenfalls von Qualcomm entwickelt wurde. Die Gerüchte sprechen zusätzlich von dem Ableger Xperia Z5 Compact; zu dessen Ausstattung ist allerdings noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.2 Beta 5 ist da: Release für alle kommt
Michael Keller
Nutzerprofile werden seit iOS 10.3 auch in den Einstellungen angezeigt
Apple hat die fünfte Beta von iOS 10.3.2 veröffentlicht. Die Frequenz der Beta-Releases deutet auf den baldigen Rollout für alle Nutzer hin.
Apples Siri-Laut­spre­cher ist angeb­lich fast fertig
Guido Karsten
Siri kam zuerst auf dem iPhone zum Einsatz
Amazon hat einen, Google hat einen – und Apple bald auch: Gerüchten zufolge ist der Siri-Lautsprecher mit Sprachsteuerung im Alexa-Stil fast fertig.
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.