Sony Xperia Z5 und Z5 Compact mit Fingerabdruckscanner auf Leak-Foto

Her damit !25
Beim mutmaßlichen Xperia Z5 ist der Fingerabdruckscanner an der Seite deutlich zu erkennen
Beim mutmaßlichen Xperia Z5 ist der Fingerabdruckscanner an der Seite deutlich zu erkennen(© 2015 Twitter/ViziLeaks)

Sind auf dem Foto das Sony Xperia Z5 und das Xperia Z5 Compact zu sehen? Der Informant ViziLeaks hat über seinen Twitter-Account ein Bild veröffentlicht, das die neuen Vorzeigemodelle der Xperia-Reihe von Sony zeigen soll.

Das vermeintliche Xperia Z5 und Z5 Compact sind zusammen mit einem iPhone abgebildet, das sich zwischen den beiden Geräten befindet. Alle drei Smartphones zeigen auf dem Display Funktionen, die mit dem Fingerabdruckscanner in Zusammenhang stehen: Auf dem iPhone ist die aktivierte Touch ID zu sehen, während auf dem kleineren der Xperia-Geräte, dem mutmaßlichen Xperia Z5 Compact, eine Aufforderung zu sehen ist, den Daumen zur Identifizierung an der Seite des Smartphones zu platzieren.

Fingerabdruckscanner beim Xperia Z5 an der Seite

An dem Smartphone, bei dem es sich um das Xperia Z5 handeln soll, ist an der rechten Seite des Gehäuses der Fingerabdruckscanner zu erkennen. Dieser befindet sich im oberen Drittel des Geräts, sodass der Daumen bequem darauf platziert werden kann. Anscheinend ist die Position der Lautstärketaste dafür im Vergleich zu Vorgängermodellen wie dem Xperia Z3+ nach unten verschoben worden.

Sollte das Bild echt sein, hat Sony beim Xperia Z5 und beim Xperia Z5 Compact laut des XperiaBlog seine altbekannte Designsprache OmniBalance beibehalten. Gerüchten zufolge wird das Xperia Z5, das auch von James Bond in seinem neuen Film "Spectre" benutzt werden soll, ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung erhalten. Zur Ausstattung gehören außerdem voraussichtlich 3 GB RAM, 32 GB interner Speicherplatz sowie eine 20,7-MP-Kamera auf der Rückseite. Vermutlich wird Sony das neue Top-Smartphone auf der IFA 2015 in Berlin präsentieren, genauer gesagt am 2. September.

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.
iPhone X soll Smart­phone-Bran­che zum Aufschwung verhel­fen
Christoph Lübben2
Das iPhone X soll sich im Jahr 2018 gut verkaufen
Die Smartphone-Verkäufe sollen 2018 steigen. Grund dafür sei auch das November 2017 kommende iPhone X.
Galaxy Note 9: Samsung arbei­tet bereits am nächs­ten Phablet
Michael Keller3
Der Nachfolger des Samsung Galaxy Note 8 wird schon vorbereitet
In einem Interview hat Samsung verkündet, das Galaxy Note 9 bereits zu entwickeln. Wie beim Vorgänger sollen die Wünsche der Nutzer Beachtung finden.