Sony Xperia Z5, Z5 compact und Z5 Premium: Preise für Europa stehen fest

Her damit !219
Die neuen Vorzeigemodelle der Xperia Z5-Familie haben ihren Preis
Die neuen Vorzeigemodelle der Xperia Z5-Familie haben ihren Preis(© 2015 CURVED)

Das Sony Xperia Z5 ist ein echtes Vorzeigemodell - und das hat seinen Preis: Erst gestern hat Sony auf der IFA sein neues Top-Smartphone inklusive der Ableger Xperia Z5 compact und Xperia Z5 Premium vorgestellt. Nun ist bekannt geworden, wie viel die Smartphones zum Release kosten sollen.

Für das Xperia Z5 mit 5,2-Zoll-Bildschirm müsst Ihr hierzulande 699 Euro einrechnen, wenn Ihr das Smartphone per Vorbestellung erwerben wollt, berichtet XperiaBlog. Vermutlich wird der Einführungspreis nach dem Release ebenso hoch sein – darauf lässt zumindest der Eintrag im Online-Shop von Sony schließen. Demnach wird das neue Top-Modell zum Start ebenso teuer sein wie das iPhone 6 mit 16 GB Speicher.

4k-Display zum Preis des iPhone 6 Plus

Das Xperia Z5 Premium kann ebenfalls mit einem Apple-Smartphone aus dem Jahr 2015 verglichen werden: Mit dem Einführungspreis von 799 Euro ist es ebenso teuer wie das iPhone 6 Plus mit 16 GB – und hat mit der Diagonale von 5,5 Zoll ein ebenso großes Display. Allerdings bietet der Bildschirm des Z5 Premium mit 3840 x 2160 Pixeln eine wesentlich höhere Auflösung. Zur Erinnerung: Noch im Mai hatte Sony verlauten lassen, dass das Unternehmen für 2K-Displays im Bereich der Smartphones mit 5- oder 5,5-Zoll-Displays keinen Markt sehe.

Das Xperia Z5 compact ist erwartungsgemäß das günstigste der drei neuen Smartphones, obwohl es im Vergleich mit dem Xperia Z5 eine nur geringfügig abgespeckte Hardware erhalten hat. Zum Release kostet das Gerät mit 4,6-Zoll-Display ohne Vertrag 549 Euro. Das Xperia Z5 und das Z5 compact sollen gegen Ende des dritten Quartals verfügbar sein; der Release des Premium-Modells findet Anfang November statt.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.