Sony zeigt Google Glass-Konkurrenten in Aktion

Google Glass muss sich warm anziehen, denn die Eyeware von Sony scheint der Konkurrenz bereits einen Schritt voraus zu sein. Nun hat das Unternehmen ein Video veröffentlicht, das Sonys SmartEyeglass Attach in Aktion zeigt. 

Anfang Januar stellte Sony seine Datenbrille zum Anstecken auf der CES 2015 in Las Vegas vor. Bereits dort zeichnete sich ab, dass die Eyeware des japanischen Herstellers das Potenzial für eine weitergedachte Version von Google Glass birgt. Jetzt hat Sony ein knapp zwei Minuten langes Video veröffentlicht, das die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Datenbrille mit der Single-Lens-Display-Technologie demonstriert.

Eyeware von Sony für alle Lebenslagen

In dem Video ist unter anderem der Einsatz von Sonys SmartEyglass beim Joggen zu bestaunen, wobei der Läuferin Geschwindigkeit, Distanz und auch Benachrichtigungen vor Augen geführt werden. Darüber hinaus soll sich die Brille für die Navigation und sogar für ein effektiveres Tennis- oder Golftraining eignen. Sämtliche erhobenen Daten sendet die Brille dabei problemlos auf das Smartphone. Nach der sportlichen Demonstration gibt es in dem Clip noch einige technische Details der Brille zu sehen.

Die Attach-Variante des Sony-Wearables presst die komplette Technik in ein separates Tool, das an einem Brillengestell aus Kunststoff befestigt wird. Dadurch entstehen extrem flexible Einsatzmöglichkeiten. Laut Sony soll die finale Version der Eyware über unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten für herkömmliche Brillen verfügen. Ob und wann Sony seine Datenbrille und das Ansteckmodell auf den Markt bringt, ist bisher noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido5
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.