SoundCloud überarbeitet seine App für mehr Übersicht

SoundCloud hat seine alte App (Bild) überarbeitet
SoundCloud hat seine alte App (Bild) überarbeitet(© 2014 Soundcloud, CURVED Montage)

Der Umbau von SoundCloud ist nun auch in deren Software angekommen. Nachdem das Unternehmen im Herbst 2017 nur knapp die Pleite abwenden konnte, konzentriert es sich nun wieder auf seine Musik-Streaming-Plattform. Eine überarbeitete App soll den Weg in eine bessere Zukunft ebnen. 

Die Änderungen betreffen in erster Linie den Homescreen der SoundCloud-App. Dieser macht es euch nun einfacher, neue Musik oder andere Audio-Inhalte, die Eurem Geschmack entsprechen, zu entdecken. Ermöglichen sollen das unter anderem personalisierte Playlists, die SoundCloud mithilfe eines Algorithmus erstellt: "Artists you should know" empfiehlt euch Künstler, die euch gefallen könnten. "More of what you like" stellt dagegen deren Alben und Songs in den Vordergrund.

Neue Künstler einfacher entdecken

Darüber hinaus findet ihr auf dem Homescreen künftig aber auch kuratierte Vorschläge zu bestimmten Musik-Genres. Die Personalisierung und die ausgewählten Vorschläge der überarbeiteten SoundCloud-App sollen es ermöglichen, neue interessante Künstler zu entdecken, lange bevor der Mainstream von ihnen erfährt, erklärt CEO Kerry Trainor gegenüber TechCrunch.

"Was SoundCloud [von anderen Anbietern] unterscheidet, ist unser Musikkatalog mit über 170 Millionen Liedern, und der neue Homescreen lässt uns die unglaublich begabten Künstler, die das SoundCloud-Erlebnis ermöglichen, feiern", so Trainor weiter. Mit seinen Aussagen deutet er an, wohin die Reise für SoundCloud gehen soll: Statt bekannter Musik, die es überall gibt, sollen die Nutzer neue, unbekanntere Künstler entdecken. Denn angesichts der überwältigenden Konkurrenz in Form von Spotify, Apple Music, Google Music und Amazon muss SoundCloud sich eine Nische suchen, um bestehen zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Neue Labo-VR-Sets laden zu Unter­was­ser-Safari
Francis Lido
Nintendo-Labo-VR
Das "Nintendo Labo: VR-Set" steht in den Startlöchern. Es ist ab Mitte April 2019 erhältlich und verspricht VR-Spielspaß für die ganze Familie.
"Super­na­tu­ral"-Stars verkün­den das Ende der Serie
Christoph Lübben
Unfassbar !7In "Supernatural" gibt es auch traurige Momente
Nach knapp 15 Jahren ist Schluss: "Supernatural" ist eine der am längsten laufenden Serien in den USA. Doch schon bald steht das große Finale an.
Oculus Rift S: Neue VR-Brille mit höhe­rer Auflö­sung kommt
Christoph Lübben
Die Oculus Rift S ist offiziell
Die Oculus Rift S ist offiziell und soll ihren Vorgänger ersetzen. Sie benötigt keine externen Sensoren und hat eine höhere Auflösung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.