Spieleverpackungen weisen euch künftig auf Mikrotransaktionen hin

Spiele wie "Star Wars; Battlefront 2" bekommen bald eine Kennzeichnung für enthaltene Mikrotransaktionen
Spiele wie "Star Wars; Battlefront 2" bekommen bald eine Kennzeichnung für enthaltene Mikrotransaktionen(© 2017 EA)

Künftig erhalten einige Spiele einen neuen Hinweis auf der Verpackung. Wenn Mikrotransaktionen in einem Titel vorhanden sind, soll dies auch gekennzeichnet sein. Die Neuerung dient offenbar besonders dem Schutz von Kindern und richtet sich an Eltern.

Die Pan European Game Information (PEGI) hat beschlossen, dass künftig ein neues Icon auf der Verpackung von Spielen zu finden sein wird, wie auf der offiziellen Webseite berichtet wird. Zu sehen ist auf diesem eine Hand mit einer Kreditkarte, darunter steht "In-Game Purchases". Alle Titel, die Mikrotransaktionen enthalten, sollen das Symbol künftig auf ihrer Verpackung tragen. Bei digital erwerbbaren Games soll dieses schon zuvor aufgetaucht sein.

Kennzeichnung noch 2018

Zudem nennt die PEGI die Ergebnisse einer Umfrage, die zum Teil auch in Deutschland durchgeführt worden ist: Zwei von fünf Kindern der befragten Eltern sollen Geld über Mikrotransaktionen ausgeben. Davon sollen Eltern in acht von zehn Fällen eine Regelung mit den Kindern getroffen haben, was diese Ausgaben betrifft. Darunter fallen zum Teil Fragen nach der Erlaubnis eines In-Game-Kaufs oder ein festgelegtes wöchentliches Limit an Geld, das ausgegeben werden darf.

Doch längst nicht alle Eltern wissen wohl Bescheid, was Mikrotransaktionen sind und in welchen Spielen es sie gibt. Gerade weil immer mehr Titel diese anbieten, soll die Kennzeichnung auf Spieleverpackungen nun über die Existenz der In-Game-Käufe informieren – und dementsprechend für mehr Aufklärung sorgen.

Der Beschreibung von PEGI zufolge dürften auch Games das Symbol erhalten, bei denen ihr ausschließlich größere Erweiterungen innerhalb des Spiels erwerben könnt. Somit betrifft die Neuerung wohl nicht nur Titel mit Mikrotransaktionen. Schon Ende 2018 soll das Hinweis-Icon eingeführt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi schlägt Wurzeln in Deutsch­land: Erster Mi Store bald eröff­net
Guido Karsten
Gefällt mir10Auch das vermeintliche Xiaomi Mi 10 (Pro) dürfte bald im ersten Xiaomi-Store Deutschlands verkauft werden
Ihr möchtet Xiaomi-Handys und E-Scooter kaufen? Im ersten offiziellen Store in Deutschland könnte das bald genauso einfach sein wie bei Apple.
MWC 2020 vs. Coro­na­vi­rus: Sony ist raus – hat euch aber nicht verges­sen
Christoph Lübben
Der MWC war die letzten Jahre gut besucht. Ob all die Absagen 2020 daran etwas ändern werden?
Noch ein Hersteller erteilt dem MWC 2020 eine Absage: Sony ist raus. Dennoch hat der Hersteller nicht vergessen, dass er ein Handy vorstellen wollte.
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?