Spotify blockiert Musik-Wiedergabe über Betrüger-Apps

Spotify schließt Betrüger aus
Spotify schließt Betrüger aus(© 2017 CURVED)

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify nimmt Piraten ins Visier und blockiert Accounts, die bislang über modifizierte Apps genutzt wurden. Nutzer, die sich heimlich Premium-Leistungen erschlichen haben sollen, wurden in den letzten Tagen per E-Mail kontaktiert, berichtet das Portal Torrent Freak.

Spotify informierte eine unbekannte Zahl seiner Mitglieder, dass ihre illegalen Versionen der App aufgeflogen seien, man sie jetzt auf dem Radar habe und entsprechende Konsequenzen möglich seien. "Wir haben in der von dir verwendeten App ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt und sie blockiert. Keine Angst, dein Spotify-Account ist sicher", heißt es in der E-Mail.

Spotify gibt Piraten zweite Chance

Um wieder Zugang zum Musik-Streaming-Dienst zu bekommen, sollen betroffene Nutzer die unautorisierte Spotify-Version deinstallieren und stattdessen die offizielle App herunterladen. Der Konzern hebt aber auch warnend den Finger: Bei wiederholten Verstößen behält sich Spotify "alle Rechte vor" und droht mit einer temporären oder dauerhaften Sperre.

Das Spotify-Angebot umfasst zwei Optionen: Einen kostenlosen Dienst sowie eine Premium-Version für monatlich 9,99 Euro. In der kostenpflichtigen Variante könnt ihr unter anderem Songs uneingeschränkt überspringen und Musik herunterladen. Spotify deaktiviert zudem die Werbung und stellt euch eine bessere Audioqualität zur Verfügung. Im Internet gibt es einige modifizierte Versionen, mit denen Nutzer jene Premium-Features kostenlos abrufen können. Torrent Freak berichtet, dass Spotify dabei ist, einige der illegalen Mods von Seiten wie Github löschen zu lassen.

Weitere Artikel zum Thema
Ulti­mate Ears Megab­last und Blast erhal­ten Spotify-Sprach­steue­rung
Michael Keller
Die smarten Lautsprecher UE Blast und Megablast bieten Alexa-Integration
Ultimate Ears stattet seine Lautsprecher mit Updates aus: Megablast und Blast unterstützen nun die Sprachsteuerung von Spotify.
Insta­gram: Face­book stellt neue Funk­tio­nen für die Foto-App vor
Lars Wertgen
Der Video-Chat befindet sich noch in der Testphase
Facebook erweitert die Foto-App Instagram demnächst gleich um ein ganzes Paket an neuen und überarbeiteten Funktionen.
Spotify schafft Zufalls­wie­der­gabe in kosten­lo­ser Version teil­weise ab
Francis Lido
Das Spotify-Presse-Event in New York
Spotify wertet seine Gratis-Version deutlich auf. Einige Playlisten sind künftig auch ohne "Shuffle" abspielbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.