Spotify Connect: Von diesen Lautsprechern verschwindet das Feature

Das Feature "Spotify Connect" von Spotify gibt es auf vielen Geräten nun nicht mehr
Das Feature "Spotify Connect" von Spotify gibt es auf vielen Geräten nun nicht mehr(© 2017 CURVED)

Spotify macht ernst: Zahlreiche Lautsprecher und Geräte werden nun Spotify Connect nicht mehr unterstützen, wie The Verge berichtet. Allerdings hat das Unternehmen diesen Schritt bereits im Vorfeld angekündigt und die betroffenen Geräte aufgelistet. Dennoch dürften das viele Nutzer gar nicht so toll finden.

Zu den Geräten, die ab sofort nicht mehr Spotify Connect nutzen können, gehören etwa der iTeufel Air Blue von Teufel, mehrere Speaker von Philips sowie die Logitech Squeezebox und das UE Smart Radio. Auf der Liste stehen ebenso verschiedene Receiver von Onkyo und Pioneer. Das gleiche Schicksal ereilt auch den B&O BeoSound 5. Die komplette Liste mit allen Geräten findet ihr auf der Webseite des Streaming-Dienstes.

Schlechtes Timing von Spotify

Bei einigen Receivern der Marken Denon und Yamaha ist hingegen wohl ein Update nötig, um Spotify weiterhin nutzen zu können. Ende Dezember 2017 hat Spotify bereits angekündigt, dass dieser Schritt folgen wird. Demnach hat es nicht lange gedauert, bis den Worten nun Taten gefolgt sind. Mit Spotify Connect können verschiedene Geräte Musik von dem Streaming-Service direkt abspielen und etwa über das Smartphone oder über den Computer gesteuert werden.

Eigentlich hat sich Spotify den falschen Zeitpunkt für diesen Schritt ausgesucht: In wenigen Tagen erscheint der HomePod in den ersten Regionen, der wahrscheinlich die Abonnenten-Zahlen von Apple Music stark erhöht. Mit der Abschaltung der Connect-Funktion für mehrere Geräte spielt Spotify also der Konkurrenz in die Hände. Zudem holt Apples Streaming-Dienst langsam auf und könnte schon im Sommer 2018 mehr zahlende Nutzer in den USA als Spotify haben. Welcher Dienst langfristig die Nummer eins weltweit wird, dürfte sich aber in Europa entscheiden.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify mit neuen AGB: Das müsst ihr wissen
Lars Wertgen
Spotify nimmt es mit dem Jugendschutz künftig genauer
Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat seine AGB geändert. Das sind die wichtigsten der insgesamt 24 überarbeiteten Punkte.
Spotify wird 10 Jahre alt: Das sind die belieb­tes­ten Künst­ler
Christoph Lübben
Spotify gibt es nun schon seit 10 Jahren
Spotify feiert Geburtstag: Der Musik-Streaming-Dienst existiert nun schon seit 10 Jahren. Zur Feier gibt es eine Playlist mit den beliebtesten Songs.
Bald könnt Ihr mit Garmin-Weara­bles Spotify-Songs offline hören
Francis Lido
Mit der Garmin Fenix 5 Plus könnt ihr jetzt auch Musik über Spotify anhören
Die Garmin Fenix 5 Plus unterstützt nun Spotify. Weitere Smartwatches des Herstellers sollen folgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.