Spotify erlaubt Euch den Download aller Eurer Songs

Unfassbar !16
Eure Lieblings-Songs bei Spotify könnt Ihr jetzt auch offline anhören
Eure Lieblings-Songs bei Spotify könnt Ihr jetzt auch offline anhören(© 2014 Spotify, CURVED Montage)

Spotify-Songs herunterladen und offline anhören? Diese Funktion steht nun zumindest allen Spotify-Kunden zur Verfügung, die ein mobiles Gerät mit den Betriebssystemen Android oder iOS besitzen. Auf diese Weise könnt Ihr bei Bedarf den Datenverbrauch Eures Mobilfunkvertrages stark reduzieren.

Die Funktion wurde zusammen mit dem letzten Sicherheits-Update für die Android-App des Streaming-Dienstes bereitgestellt, berichtet androidcentral. Herunterladen könnt Ihr es bereits seit letzter Woche über den Play Store von Google oder für Kindle-Geräte im Amazon-App-Store.

Neues Feature auch für iOS verfügbar

Auch via iTunes oder über den App-Store von Apple ist die frisch verbesserte Gratis-App mit der Spotify-Version 1.2 erhältlich. Um die Songs unter iOS herunterzuladen, müsst Ihr das Menü in der Seitenleiste öffnen, dort "Deine Musik" und anschließend "Songs" auswählen. Unter dem Shuffle-Button und über dem ersten Song in Eurer Liste gibt es nun die Option "Offline verfügbar". Wenn Ihr den daneben liegenden Button aktiviert, ladet Ihr die Lieder herunter, sodass Ihr sie auch ohne Internetzugang hören könnt.

Wenn Ihr Eure Songs downloadet, solltet Ihr auf den Speicherplatz Eures Gerätes und eine möglichst aktive WLAN-Verbindung achten – denn je nach Qualität und Menge der Lieder können schnell mehrere Gigabyte zusammenkommen, die Euch dann für andere Anwendungen nicht mehr zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Her damit !6Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.
Eigene VR-Brille ange­kün­digt: Qual­comm will Virtual Reality voran­trei­ben
Der Snapdragon 835 ist nur noch 10 Nanometer groß - und damit 35 Prozent kleiner als sein Vorgänger.
Bisher war Qualcomm nur mittelbar an der Entwicklung von Virtual Reality beteiligt. Das wollen sie mit ihrer eigenen VR-Brille nun ändern.