Spotify Family: Musikdienst kündigt Familienrabatt an

Ob Schlager, Metal, Pop oder Klassik – Spotify Family lässt jeden Nutzer seine eigene Playlist erstellen
Ob Schlager, Metal, Pop oder Klassik – Spotify Family lässt jeden Nutzer seine eigene Playlist erstellen(© 2014 Spotify, CURVED Montage)

Spotify hat angekündigt, Account-Sharing bald offiziell einzuführen: Spotify Famliy nennt sich das Angebot, das bis zu fünf Nutzer über einen Hauptaccount verknüpft – individuelle Playlisten und Co. inklusive. Je mehr Leute angemeldet sind, desto höher fällt der Rabatt aus. Statt 50 Euro zahlt Ihr im optimalfall nur 30 Euro bei fünf Usern.

Familien sind bald nicht mehr darauf angewiesen, sich einen Spotify-Account inoffiziell zu teilen. Der Musikstreaming-Dienst hat bekannt gegeben, dass künftig bis zu vier weitere Accounts mit einem Hauptaccount verbunden werden können. Während für den Hauptaccount der volle Preis anfällt, kostet jeder weitere bloß die Hälfte. Summa summarum kommt man so auf 50 Euro bei insgesamt fünf Personen für eine Premium-Mitgliedschaft, wobei das Hauptkonto sämtliche Kosten trägt.

Deutschlandstart soll bald erfolgen

Da jeder angeschlossene Account den vollen Funktionsumfang besitzt, sind sowohl Playlisten, Verlauf als auch Empfehlungen individuell. Jedes der der bis zu fünf Mitglieder kann also gleichzeitig Musik hören. In einigen europäische Ländern ist der Dienst bereits gestartet, darunter die Niederlande, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien. Spotify Family ist zwar noch nicht in Deutschland verfügbar, es solle aber demnächst für ganz Europa gelten. Ab wann genau, gab das Unternehmen bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Mit diesen Serien kommt ihr gut durch den Herbst
Fabian Rehring
Netflix reist in den Wilden Westen: Serienknüller wie "Godless" bringen euch gut unterhalten durch den Herbst
Von explosiver Action im Wilden Westen bis hin zu ulkigem Wikinger-Klamauk: Mit diesen Netflix-Serien ist der verregnete Herbst gerettet.
Exklu­siv-Deal mit AMC: Diese Serien laufen bald bei Amazon
Christoph Lübben
Bei dem Deal von Amazon ging es womöglich, wie in dieser Szene von "Breaking Bad", um hohe Geldsummen
Amazon geht eine Partnerschaft mit den AMC Studios ein. Dies bedeutet etwa, dass der Streaming-Anbieter viele kommende Serien exklusiv zeigen darf.
Von Aven­gers bis X-Men: Die Comic­ver­fil­mun­gen von Marvel und DC für 2018
Alexander Kraft
Das große Finale von Phase 3 des MCU steht an: der Kampf gegen Thanos.
Mit "Thor: Tag der Entscheidung" und "Justice League" endet das Kinojahr 2017. Doch schon im Februar geht es mit "Black Panther" für Marvel weiter.