Spotify Family: Musikdienst kündigt Familienrabatt an

Ob Schlager, Metal, Pop oder Klassik – Spotify Family lässt jeden Nutzer seine eigene Playlist erstellen
Ob Schlager, Metal, Pop oder Klassik – Spotify Family lässt jeden Nutzer seine eigene Playlist erstellen(© 2014 Spotify, CURVED Montage)

Spotify hat angekündigt, Account-Sharing bald offiziell einzuführen: Spotify Famliy nennt sich das Angebot, das bis zu fünf Nutzer über einen Hauptaccount verknüpft – individuelle Playlisten und Co. inklusive. Je mehr Leute angemeldet sind, desto höher fällt der Rabatt aus. Statt 50 Euro zahlt Ihr im optimalfall nur 30 Euro bei fünf Usern.

Familien sind bald nicht mehr darauf angewiesen, sich einen Spotify-Account inoffiziell zu teilen. Der Musikstreaming-Dienst hat bekannt gegeben, dass künftig bis zu vier weitere Accounts mit einem Hauptaccount verbunden werden können. Während für den Hauptaccount der volle Preis anfällt, kostet jeder weitere bloß die Hälfte. Summa summarum kommt man so auf 50 Euro bei insgesamt fünf Personen für eine Premium-Mitgliedschaft, wobei das Hauptkonto sämtliche Kosten trägt.

Deutschlandstart soll bald erfolgen

Da jeder angeschlossene Account den vollen Funktionsumfang besitzt, sind sowohl Playlisten, Verlauf als auch Empfehlungen individuell. Jedes der der bis zu fünf Mitglieder kann also gleichzeitig Musik hören. In einigen europäische Ländern ist der Dienst bereits gestartet, darunter die Niederlande, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien. Spotify Family ist zwar noch nicht in Deutschland verfügbar, es solle aber demnächst für ganz Europa gelten. Ab wann genau, gab das Unternehmen bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.
James Bond: Daniel Craig spielt den Agen­ten angeb­lich ein weite­res Mal
3
Daniel Craig hat in "Spectre" das vierte Mal die Rolle des James Bond übernommen
Daniel Craig macht offenbar weiter: Angeblich wurde der Schauspieler erneut als James Bond verpflichtet. Der nächste Film kommt aber erst 2019.