Spotify für mehrere Stunden ausgefallen

Wenn Spotify ausfällt, bleiben viele Kopfhörer stumm
Wenn Spotify ausfällt, bleiben viele Kopfhörer stumm(© 2017 CURVED)

Viele Smartphone-Besitzer sind mittlerweile dazu übergegangen, Musik auf Spotify zu hören, statt Songs lokal auf dem Gerät zu speichern. Wenn der Dienst dann mal ausfällt, betrifft das also unzählige Nutzer – wie sich jetzt gezeigt hat.

Am vergangenen Dienstag, dem 16. Januar 2018, wunderten sich Nutzer in verschiedenen Teilen der Welt, weshalb Spotify nicht ordnungsgemäß funktionierte. Die Probleme äußerten sich laut der Westfälischen Rundschau offenbar auf unterschiedliche Art und Weise: Bei einigen Personen ließ sich die App überhaupt nicht öffnen, andere konnten Musik nicht abspielen.

Apple vermeintlicher Verursacher

Die Betroffenen beschwerten sich auf Twitter und einige von ihnen hatten bereits Apple als Schuldigen im Verdacht: Ein iPhone-Update habe das Problem verursacht, vermuteten mehrere Personen. Wie sich im Laufe des Abends herausstellen sollte, hatte Apple nichts damit zu tun. Sowohl in Deutschland als auch in den USA reagierte das Twitter-Team von Spotify auf die Nutzerberichte. Gemeinsam mit den Usern gelang es schließlich, die Ursache zu identifizieren und die Streaming-Plattform wieder zum Laufen zu bringen.

Was genau zu dem stundenlangen Spotify-Ausfall geführt hat, verriet der Anbieter nicht. Die Hauptsache ist aber, dass die Plattform nun wieder funktioniert und die Nutzer wieder Musik auf ihrem Smartphone hören können. Hoffen wir, dass das so bleibt. Zumindest bisher war Spotify jedenfalls nicht für Ausfälle dieser Größenordnung bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Wegen Spotify: EU knöpft sich Apple vor
Francis Lido
Der App Store dürfte für viele Spotify-Abos von iPhone-Nutzern verantwortlich sein
Spotify-Abos über den App Store bescheren Apple 30 Prozent der Einnahmen. Die EU hat eine kartellrechtliche Untersuchung angekündigt.
Spotify-Werbung hört euch womög­lich bald zu
Christoph Lübben
Die Gratis-Version von Spotify spielt Werbung ab – die bald auf Kommandos reagiert?
Werbung auf Spotify wird wohl interaktiver: In den USA können Nutzer den Einspielern künftig Kommandos geben – um etwa neue Playlists zu entdecken.