Spotify geht auch in Deutschland an den Start

Lange hat es gedauert, aber am 13. März 2012 startet der Musik-Streaming-Dienst Spotify auch in Deutschland. Zehn Millionen Nutzer hat Spotify weltweit schon. In Deutschland gab es bislang keine Einigung mit der GEMA, der Verwertungsgesellschaft für Musikrechte.

Medienberichten zufolge gibt es bis heute noch keine Einigung mit der GEMA, dennoch will Spotify den Start hierzulande wagen. "Es gab erhebliche Hürden für den Eintritt auf den deutschen Markt", sagte Sportify Gründer Daniel Ek. Er sieht sich und sein Unternehmen inzwischen jedoch in einer guten Verhandlungsposition.

Den Plattenfirmen wird’s recht sein. Denn Spotify ist bereits die zweitgrößte Einnahmequelle für sie. Daniel Ek ist der Ansicht, dass dem Streaming, also dem Abrufen von Musik über eine bestehende Internet-Verbindung die Zukunft gehört.

Drei Nutzungsmodelle wird es für Spotify in Deutschland geben: Wer Musik nur stationär am PC hören möchte, kann dies kostenlos tun, muss aber mit Werbeeinblendungen leben. Diejenigen, die die Werbung stört, können sie für €4,99 pro Monat ausblenden. Wer Spotify auch mobil zum Beispiel auf einem Smartphone nutzen will, muss pro Monat €9,99 auf den Tisch legen, bekommt dafür aber auch eine höhere Übertragungsqualität (320 KB pro Sekunde statt 160).

Kleines Manko für alle Facebook-Verweigerer: Spotify kann nur mit einem Facebook-Account genutzt werden. Ohne Facebok-Konto kann man auch kein Spotify-Konto anlegen. Außerdem muss man in den Einstellungen ändern, wenn nicht jeder Songtitel, den man hört,  automatisch bei Facebook und im Spotify-Profil gepostet werden soll.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Sommer-Play­liste lässt euch in Erin­ne­run­gen schwel­gen
Francis Lido
Mit "Dein Sommer Flashback" könnt ihr Erinnerungen wiederaufleben lassen
Die Playliste "Dein Sommer Flashback" umfasst Titel, die ihr in vergangenen Sommern gehört habt – vorausgesetzt, ihr nutzt Spotify schon so lange.
Googles eigene Podcast-App für Android ist da
Marco Engelien
Die "Google Podcast"-App gibt es ab sofort im Play Store
Google macht die Podcasts smart. Das Unternehmen veröffentlich eine eigene App, mit der ihr Podcasts ganz einfach finden und abonnieren könnt.
Samsung Gear S3: Musik hören mit der Smart­watch
Christoph Lübben
Die Samsung Gear S3 könnt ihr über die Einstellungen mit Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher verbinden
Von MP3 bis Spotify: Mit der Samsung Gear S3 könnt ihr Musik hören – auch ohne Smartphone. So verbindet ihr Kopfhörer und kopiert Songs.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.