Spotify Lite: Das steckt in der abgespeckten App

Spotify gibt es jetzt auch als Lite-Version
Spotify gibt es jetzt auch als Lite-Version(© 2017 CURVED)

Abgespeckte Versionen beliebter Apps liegen im Trend: Facebook bietet eine solche an, Instagram zumindest bereits in Mexiko und Spotify Lite ist nun ebenfalls im Google Play Store erhältlich. Es handelt sich allerdings noch um eine Beta-Version.

Spotify Lite soll gegenüber der Standard-App zwei Vorteile bieten: Zum einen nimmt sie weniger Speicherplatz in Anspruch. Statt wie üblich rund 100 MB benötigt die verschlankte Streaming-Anwendung lediglich 15 MB, wie Android Police berichtet. Darüber hinaus soll der Datenverbrauch geringer ausfallen. Doch welche Abstriche müsst ihr dafür hinnehmen? Android Police hat die App bereits ausprobiert und zeigt sich wenig begeistert. Denn die Kompromisse, die ihr eingehen müsst, seien einfach zu groß.

Für Premium-Nutzer derzeit nicht empfehlenswert

Die Benutzeroberfläche unterscheide sich auf den ersten Blick zwar kaum. Doch bei genauerem Hinsehen falle etwa auf, dass selbst Premium-Nutzer Songs mit Spotify Lite nicht offline abspielen können. Das ergibt zwar Sinn, da dies mit dem Ziel der Speicherreduzierung einhergeht. Andererseits lässt sich der Datenverbrauch wohl kaum minimieren, wenn ihr Lieder nur streamen könnt – es sei denn, ihr nutzt den Dienst ausschließlich über ein WLAN.

Außerdem ließen sich in Spotify Lite Songs nicht direkt anwählen. In der Standard-App ist dies einer der Vorteile, den Premium-Abonnenten genießen.Ein weiteres Features, auf das ihr bei Spotify Lite verzichten müsst, ist offenbar Musik-Streaming in extremer Qualität. Darüber hinaus stehe Spotify Connect nicht zur Verfügung.

Der Umstieg auf die Lite-Version scheint also mit massiven Abstrichen verbunden zu sein. Gerade für Premium-Nutzer dürfte diese in der jetzigen Form keine ernsthafte Alternative zur regulären App darstellen. Allerdings bittet Spotify im Play Store auch um Feedback. Dieses soll dabei helfen die App, bei der es sich um einen "Test" handle, zu verbessern.

Weitere Artikel zum Thema
Apple kontert Vorwürfe von Spotify: "Keine Gratis-App"
Guido Karsten
Spotify zufolge setze Apple seine Kontrolle über den App Store gegen Konkurrenten ein
Apple ist ganz und gar nicht mit den Vorwürfen von Spotify einverstanden. Der schwedische Streaming-Anbieter wirft Apple unfairen Wettbewerb vor.
Spotify: Neue Benut­ze­ro­ber­flä­che verein­facht die Bedie­nung
Francis Lido
Spotify hat sein "Now Playing"-Interface erneut angepasst
Spotify hat Änderungen am Interface für laufende Songs vorgenommen. Die Benutzeroberfläche ist nun übersichtlicher.
Spotify legt sich erneut mit Apple an
Francis Lido
Peinlich !7An Spotify-Abos über den App Store verdient Apple mit
Spotify fühlt sich von Apple ungerecht behandelt. Der iPhone-Hersteller nutze seine Marktposition aus und sorge für einen unfairen Wettbewerb.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.