Spotify Lite: 10-Megabyte-App für Android geht in 36 Ländern an den Start

Spotify gibt es jetzt in einer Lite-Version.
Spotify gibt es jetzt in einer Lite-Version.(© 2017 CURVED)

Mit Spotify Lite liefert der beliebte Musik-Streamingdienst eine gerade mal 10 Megabyte schlanke App für Daten-Sparfüchse. Die "große" Spotify-App ist 100 Megabyte groß. Die Lite-Version hat die Beta-Phase nun abgeschlossen und ist im Google Play Store verfügbar – doch nur in ausgewählten Ländern. Dafür könnt ihr euch eine Beta-Version installieren.

Spotify Lite ist nicht nur kleiner, ihr könnt in der App auch festlegen, wie viel Datenvolumen ihr maximal verbrauchen wollt oder könnt. Ansonsten bietet die Lite-Anwendung im Grunde die gleichen Funktionen wie die "normale" Version. Einen Unterschied gibt es in der Darstellung: Ihr habt nicht die gewohnte "Musikbibliothek", alle eure Songs und Alben findet ihr unter "Favoriten" – also dem Herzsymbol.

Die beiden Apps laufen synchron und ihr verwendet denselben Login. Das heißt: Songs, die ihr in der einen App zu euren Favoriten hinzufügt, werden auch in der anderen App in eurer Bibliothek erscheinen. Playlists, Mix der Woche und all die bekannten und beliebten Spotify-Features soll es auch in der Lite-App geben.

Spotify Lite: Derzeit nicht in Deutschland und nur für Android

Einen Haken gibt es jedoch: Zwar ist Spotify Lite auch hier im Google Play Store zu finden, doch klickt ihr auf den Link, wird euch die Meldung angezeigt, dass die App hier nicht verfügbar ist. Denn die abgespeckte Musik-App wurde weniger für Datensparfüchse konzipiert, vielmehr ist sie für Menschen in Ländern gedacht, in denen es weniger schnelle Datenverbindungen gibt. Wie The Verge berichtet, gibt es die Lite-App auf 36 Märkten in Asien, Lateinamerika, im Mittleren Osten und Afrika.

Für Apples iOS gibt es die App bisher nicht. Im Spotify-FAQ heißt es: "Wir hoffen, dass wir bald eine Möglichkeit fürs iPhone anbieten können." Wann genau das sein soll, sagen die Entwickler nicht.

Braucht es Spotify Lite?

Und eigentlich braucht es hierzulande keine Lite-App von Spotify. Wie viel Datenvolumen die App und andere Streamingdienste verbrauchen, erfahrt ihr hier. Wollt ihr trotzdem die Lite-Version von Spotify ausprobieren, könnt ihr euch die Beta über eine .apk-Datei installieren. Aber Vorsicht: Beta-Versionen sind oft fehlerhaft und können zu Problemen auf eurem Smartphone führen. Sucht ihr alternativen zu Spotify, werdet ihr hier fündig.

Auch andere Entwickler setzen auf Lite-Versionen ihrer Apps – die auch hierzulande erhältlich sind. Zum Beispiel gibt es Facebook Lite, ebenso wie Facebooks Messenger in einer abgespeckten Version. Instagram Lite wiederum ist in Deutschland im Play Store leider nicht verfügbar.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 11: Sorgt diese Design-Ände­rung für noch mehr Bild­flä­che?
Francis Lido
Das Galaxy Note 11 erhält wohl ein deutlich kleineres Punch Hole als der Vorgänger (Bild)
Bei Galaxy Note 11 und Co. könnte die Frontkamera enorm platzsparend untergebracht sein. Das ließe mehr Platz für die eigentliche Bildfläche.
Honor View 30: Teaser-Video bestä­tigt Triple-Kamera
Guido Karsten
Das Honor View 30 wird noch mehr Kameras besitzen als das View 20 (Bild)
Huawei stellt noch im November das Honor View 30 vor. Zwei Teaser-Videos zum Smartphone heben insbesondere die Kamera und den 5G-Support hervor.
Huawei P30 und Mate 20: Update auf Android 10 und EMUI 10 ist fertig
Lars Wertgen
Das Huawei P30 Pro erhält bereits Android 10
Das Update auf Android 10 und EMUI 10 verteilt der Hersteller in China für das Huawei P30 bereits. Aber auch hierzulande werden einige Nutzer bedient.