Spotify Lite: 10-Megabyte-App für Android geht in 36 Ländern an den Start

Spotify gibt es jetzt in einer Lite-Version.
Spotify gibt es jetzt in einer Lite-Version.(© 2017 CURVED)

Mit Spotify Lite liefert der beliebte Musik-Streamingdienst eine gerade mal 10 Megabyte schlanke App für Daten-Sparfüchse. Die "große" Spotify-App ist 100 Megabyte groß. Die Lite-Version hat die Beta-Phase nun abgeschlossen und ist im Google Play Store verfügbar – doch nur in ausgewählten Ländern. Dafür könnt ihr euch eine Beta-Version installieren.

Spotify Lite ist nicht nur kleiner, ihr könnt in der App auch festlegen, wie viel Datenvolumen ihr maximal verbrauchen wollt oder könnt. Ansonsten bietet die Lite-Anwendung im Grunde die gleichen Funktionen wie die "normale" Version. Einen Unterschied gibt es in der Darstellung: Ihr habt nicht die gewohnte "Musikbibliothek", alle eure Songs und Alben findet ihr unter "Favoriten" – also dem Herzsymbol.

Die beiden Apps laufen synchron und ihr verwendet denselben Login. Das heißt: Songs, die ihr in der einen App zu euren Favoriten hinzufügt, werden auch in der anderen App in eurer Bibliothek erscheinen. Playlists, Mix der Woche und all die bekannten und beliebten Spotify-Features soll es auch in der Lite-App geben.

Spotify Lite: Derzeit nicht in Deutschland und nur für Android

Einen Haken gibt es jedoch: Zwar ist Spotify Lite auch hier im Google Play Store zu finden, doch klickt ihr auf den Link, wird euch die Meldung angezeigt, dass die App hier nicht verfügbar ist. Denn die abgespeckte Musik-App wurde weniger für Datensparfüchse konzipiert, vielmehr ist sie für Menschen in Ländern gedacht, in denen es weniger schnelle Datenverbindungen gibt. Wie The Verge berichtet, gibt es die Lite-App auf 36 Märkten in Asien, Lateinamerika, im Mittleren Osten und Afrika.

Für Apples iOS gibt es die App bisher nicht. Im Spotify-FAQ heißt es: "Wir hoffen, dass wir bald eine Möglichkeit fürs iPhone anbieten können." Wann genau das sein soll, sagen die Entwickler nicht.

Braucht es Spotify Lite?

Und eigentlich braucht es hierzulande keine Lite-App von Spotify. Wie viel Datenvolumen die App und andere Streamingdienste verbrauchen, erfahrt ihr hier. Wollt ihr trotzdem die Lite-Version von Spotify ausprobieren, könnt ihr euch die Beta über eine .apk-Datei installieren. Aber Vorsicht: Beta-Versionen sind oft fehlerhaft und können zu Problemen auf eurem Smartphone führen. Sucht ihr alternativen zu Spotify, werdet ihr hier fündig.

Auch andere Entwickler setzen auf Lite-Versionen ihrer Apps – die auch hierzulande erhältlich sind. Zum Beispiel gibt es Facebook Lite, ebenso wie Facebooks Messenger in einer abgespeckten Version. Instagram Lite wiederum ist in Deutschland im Play Store leider nicht verfügbar.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21: Hat Samsung zu viel Respekt vor dem iPhone 12 Pro?
Francis Lido
Gefällt mir6Das Galaxy S20 Ultra ist bislang das letzte Samsung-Smartphone mit ToF-Sensor
Wegen Apple soll Samsung beim Galaxy S21 auf ein Feature verzichten. Offenbar scheut der Hersteller den Vergleich mit dem iPhone 12 Pro.
Wieso das Galaxy S20 Fan Edition eine schlechte Idee sein könnte
Michael Keller
Der Nachfolger des Galaxy S10 Lite soll "Galaxy S20 Fan Edition" heißen
Wie stattet Samsung das Galaxy S20 Fan Edition aus? Gerüchten zufolge bringt das "Lite"-Smartphone ein tolles Display-Feature mit.
Google Pixel 5: Wird es güns­ti­ger als das Pixel 4 XL?
Michael Keller
Verzichtet Google auf einen direkten Nachfolger des Pixel 4 (Bild)?
Neue Gerüchte zum nächsten Smartphone von Google: Das Pixel 5 könnte ganz anders auf den Markt kommen, als viele Nutzer wahrscheinlich vermuten.