Star Wars 7: US-Apple Stores verkaufen ferngesteuerten Droiden BB-8

Star Wars und kein Ende des Hypes: Dass sich George Lucas mit dem Merchandise zu seinem Weltraumabenteuer eine goldene Nase verdient hat, ist kein Geheimnis. Disney hat nun den Droiden BB-8 als Spielzeug entwickeln lassen, der seit heute im Rahmen des sogenannten "Force Friday" auch im US-Apple Store erhältlich ist.

Die Spielzeug-Version von BB-8 wurde von dem Hersteller Sphero entwickelt und kann per Smartphone oder Tablet über eine entsprechende App ferngesteuert werden, berichtet AppleInsider. Wie im Trailer zu "Star Wars 7: The Force Awakens" besteht auch der Spielzeug-Droide aus einem rotierenden Ball, über dem der Kopf zu schweben scheint.

Gadget zeigt Emotionen

BB-8 ist dabei in der Lage, die Aktionen des Nutzers durch seine Haltung zu kommentieren. So neigt er beispielsweise den Kopf, um Trauer auszudrücken oder er leuchtet rot, wenn er gegen ein Hindernis stößt. Innerhalb der zugehörigen App können Nachrichten erstellt, verschickt und empfangen werden. Diese stellt das Smartphone so dar, als ob BB-8 sie auf ein nahe gelegenes Objekt projizieren würde.

Die Laufzeit des Akkus beträgt etwa eine Stunde – anschließend muss BB-8 wieder auf seine Ladestation gestellt werden, wo er per Induktion mit neuer Energie versorgt wird. Seine Reichweite liegt bei ungefähr 30 Metern. Der Star Wars-Droide wird in den USA seit heute in Apple Stores für knapp 150 Dollar angeboten.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Band 3i: Güns­ti­ger Fitness­tra­cker kurz vor dem Release?
Christoph Lübben
Mit dem Xiaomi Mi Band 3i dürfte ein Ableger des Mi Band 3 (Bild) erscheinen
Kommt ein Xiaomi Mi Band 3i? Das chinesische Unternehmen will ein neues Gerät zeigen – und gibt bereits einen Hinweis auf den Namen.
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Supergeil !5Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.