Star Wars: „Iron Man“-Regisseur Jon Favreau entwickelt eigene Serie

Jon Favreau hat schon einige große Erfolge vorzuweisen
Jon Favreau hat schon einige große Erfolge vorzuweisen(© 2018 picture alliance/ZUMA Press)

Die Entwicklung von mehreren "Star Wars"-Serien geht bei Disney offenbar gut voran. Nun hat der Konzern für eines der Projekte einen Produzenten und Autor verpflichtet, der schon an einigen erfolgreichen Produktionen mitgewirkt hat. Er hat beispielsweise dem gesamten "Marvel Cinematic Universe" (MCU) auf die Beine geholfen.

Der Regisseur, Schauspieler, Autor und Produzent Jon Favreau wird für Disney eine der kommenden "Star Wars"-Serien schreiben. Gleichzeitig soll er auch als Producer für das Projekt verantwortlich sein, wie auf der offiziellen "Star Wars"-Webseite zu lesen ist. Schon zuvor hat Favreau gemeinsame Sache mit Disney gemacht: So hat er etwa bei "Iron Man" und "Iron Man 2" Regie geführt.

Exklusiv für Streaming-Dienst von Disney

Das erste Abenteuer von Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist gleichzeitig der erste Film des MCU, Favreau war somit für den Startschuss der erfolgreichen Marvel-Filmreihe verantwortlich – und hat die Zuschauer mit seinem Werk überzeugt. Bei der mit einem Oscar ausgezeichneten Realverfilmung von "Dschungelbuch" saß er ebenfalls auf dem Regiestuhl.

Demnach ist die Chance hoch, dass uns die "Star Wars"-Serie von Jon Favreau nicht enttäuschen wird – Details zur Handlung gibt es aber noch nicht. Im Fernsehen sollen die Episoden dann allerdings nicht zu sehen sein: Das Projekt ist anscheinend als exklusiver Content für den hauseigenen Streaming-Dienst von Disney geplant, der voraussichtlich 2019 startet. Ob die Serie dann auch schon direkt veröffentlicht wird, ist noch unklar. Derzeit ist Favreau noch mit der Verfilmung von "König der Löwen" beschäftigt, die ebenfalls 2019 erscheinen soll.


Weitere Artikel zum Thema
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".
Huawei Mate 20 X: Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Mate 20 X sieht aus wie das Mate 20 (Bild)
Das Huawei Mate 20 X erscheint noch im Dezember in Deutschland. Es handelt sich um ein besonders großes Gaming-Smartphone.
WhatsApp: Neue Funk­tion macht Grup­pen­chats über­sicht­li­cher
Guido Karsten
WhatsApp lässt bald alle Nutzer aus Gruppenchats heraus private Antworten versenden
WhatsApp testet aktuell wieder eine neue Funktion: Die Verbesserung für Gruppenchats dürfte aber schon bald allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.