"Star Wars": So könnte es in Episode 9 mit Supreme Leader Snoke weitergehen

Snoke könnte seinen Tod in Star Wars 8 nur vorgetäuscht haben
Snoke könnte seinen Tod in Star Wars 8 nur vorgetäuscht haben(© 2017 Walt Disney Studios Motion Pictu)

Ist Supreme Leader Snoke gar nicht tot? Viele Zuschauer von "Star Wars 8: Die letzten Jedi" waren überrascht, dass der vermeintliche Endgegner schon relativ früh im Film seinen Abgang hinlegte. Doch vielleicht ist alles gar nicht genau so passiert, wie es den Anschein erweckte. Achtung: Der Artikel enthält noch mehr Spoiler für den aktuellen Film der Reihe.

In einer der dramatischsten Szenen von "Die letzten Jedi" wendet sich Kylo Ren gegen seinen Ziehvater und ermordet ihn mit dem Lichtschwert von Luke, indem er ihn in zwei Teile zerschneidet. Somit scheint das Ende von Supreme Leader Snoke besiegelt zu sein. Doch es gibt offenbar Hinweise darauf, dass Snoke gar nicht tot ist – und in "Star Wars 9" sein Comeback erleben könnte, wie Screen Rant berichtet. So soll Snoke zum Beispiel in der Lage sein, seinen Körper über große Entfernungen zu projizieren.

Die mentale Brücke

Diese Fähigkeit hat Snoke bereits mehrfach unter Beweis gestellt, zum Beispiel im Zwiegespräch mit Kylo Ren. Und nicht zuletzt Luke Skywalker selbst zeigt am Ende des Films, wie eindrucksvoll eine Projektion vom tatsächlichen Standort einer Person ablenken kann.

Aber es gibt noch ein weiteres Indiz dafür, dass Snoke gar nicht gestorben ist: die mentale Brücke, die zwischen Kylo und Rey besteht. Snoke soll für deren Existenz verantwortlich sein – und auch nachdem er scheinbar in zwei Hälften geteilt wurde, besteht die Verbindung zwischen den beiden weiterhin. Somit ist es gut möglich, dass Kylo Ren nur kurzfristig Supreme Leader ist – und Snoke in "Star Wars 9" tatsächlich zurückkehrt. Möglicherweise liefert auch die Blu-ray von "Die letzten Jedi" noch einen Hinweis, die mehrere entfallene Szenen enthalten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Und das könnte positiv für euch sein.
"Fort­nite"-Drama: Spiel wurde beinahe einge­stellt
Lars Wertgen
Fortnite auf einem iPad 2018
"Fortnite" ist der beliebteste Battle-Royale-Shooter. Beinahe hätte es das Game aber nie gegeben. Ein leitender Mitarbeiter wollte es verhindern.
"Black Mirror" Season 5: Hat Char­lie Broo­ker sein Pulver verschos­sen?
Martin Haase
Peinlich !11Bisher konnte "Black Mirror" immer überraschen.
"Black Mirror" Staffel 5 ist online: Bei Netflix gibt es drei frische Folgen. Wir haben die Staffel gesehen.