"Star Wars Uncut": Der zweite Teil der Fan-Saga ist da

Supergeil !6
The Empire Strikes Back Uncut
The Empire Strikes Back Uncut(© 2014 Youtube/Star Wars)

Vor langer Zeit in einer fernen Galaxy rief Casey Pugh, Mitgründer von VHX.tv, die Internet-Fangemeinde von "Star Wars" dazu auf, kurze, selbstgedrehte Clips zu "Star Wars" zu drehen und einzuschicken. Aus all den Einsendungen generierten er und sein Team "Star Wars Uncut" und gewannen 2010 dafür sogar einen Emmy. Nun folgt mit "Star Wars V: The Empire Strikes Back Uncut" der zweite Streich.

Die "Star Wars"-Fangemeinde ist riesig und deren Kreativität legendär. Kaum ein Film-Reihe generierte so viele Fan-Projekte wie die Geschichte um die Skywalker-Familie und den Kampf der Rebellen gegen das Imperium. Warum also nicht mal ein schönes Mashup von allen Fan-Projekten genieren und daraus den Star Wars Film erstellen? Das hat sich auch Casey Pugh gedacht und dafür sogar einen Emmy gewonnen.

In diesem Jahr war nun "Star Wars V: Das Imperium schlägt zurück" an der Reihe. Die Resonanz ist wieder einmal riesig. Aus rund 480 Einsendungen wurde der komplette Film noch einmal zusammengestellt. Dabei waren die Fans wieder einmal sehr kreativ und haben Animationen, Stop-Motion-Filme, selbstgedrehte reale Sequenzen und sogar in Minecraft Teile aus der fünften Episode von "Star Wars" nachgedreht. "Empire Uncut" ist ein Must See für Star-Wars-Fans!


Weitere Artikel zum Thema
"Star Trek Disco­very": Staf­fel 2 auf Netflix gest­ar­tet
Christoph Lübben
In Stafffel 2 von "Star Trek Discovery" gibt es ein Wiedersehen mit Michael Burnham (gespielt von Sonequa Martin-Green)
"Star Trek Discovery" geht weiter: Ab sofort könnt ihr die zweite Staffel auf Netflix sehen. Allerdings sind nicht alle Folgen direkt verfügbar.
PlaySta­tion Store: Diese PS4-Spiele bekommt ihr für weni­ger als 20 Euro
Sascha Adermann
Einige der rabattierten Spiele sind speziell für die PS4 Pro optimiert
Die Januar-Angebote sind vorbei, aber Sony legt nach: Ab sofort gibt es eine große Auswahl hochkarätiger PS4-Games für unter 20 Euro.
Netflix sieht "Fort­nite" als größte Konkur­renz
Lars Wertgen
Hinter Netflix liegt ein erfolgreiches Jahr 2018
Netflix blickt auf ein starkes Jahr 2018 zurück – ist aber nicht ganz zufrieden. "Fortnite" raubt dem Streaming-Dienst angeblich wichtige Anteile.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.