"Star Wars Uncut": Der zweite Teil der Fan-Saga ist da

Supergeil !6
The Empire Strikes Back Uncut
The Empire Strikes Back Uncut(© 2014 Youtube/Star Wars)

Vor langer Zeit in einer fernen Galaxy rief Casey Pugh, Mitgründer von VHX.tv, die Internet-Fangemeinde von "Star Wars" dazu auf, kurze, selbstgedrehte Clips zu "Star Wars" zu drehen und einzuschicken. Aus all den Einsendungen generierten er und sein Team "Star Wars Uncut" und gewannen 2010 dafür sogar einen Emmy. Nun folgt mit "Star Wars V: The Empire Strikes Back Uncut" der zweite Streich.

Die "Star Wars"-Fangemeinde ist riesig und deren Kreativität legendär. Kaum ein Film-Reihe generierte so viele Fan-Projekte wie die Geschichte um die Skywalker-Familie und den Kampf der Rebellen gegen das Imperium. Warum also nicht mal ein schönes Mashup von allen Fan-Projekten genieren und daraus den Star Wars Film erstellen? Das hat sich auch Casey Pugh gedacht und dafür sogar einen Emmy gewonnen.

In diesem Jahr war nun "Star Wars V: Das Imperium schlägt zurück" an der Reihe. Die Resonanz ist wieder einmal riesig. Aus rund 480 Einsendungen wurde der komplette Film noch einmal zusammengestellt. Dabei waren die Fans wieder einmal sehr kreativ und haben Animationen, Stop-Motion-Filme, selbstgedrehte reale Sequenzen und sogar in Minecraft Teile aus der fünften Episode von "Star Wars" nachgedreht. "Empire Uncut" ist ein Must See für Star-Wars-Fans!


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Neue Labo-VR-Sets laden zu Unter­was­ser-Safari
Francis Lido
Nintendo-Labo-VR
Das "Nintendo Labo: VR-Set" steht in den Startlöchern. Es ist ab Mitte April 2019 erhältlich und verspricht VR-Spielspaß für die ganze Familie.
"Super­na­tu­ral"-Stars verkün­den das Ende der Serie
Christoph Lübben
Unfassbar !7In "Supernatural" gibt es auch traurige Momente
Nach knapp 15 Jahren ist Schluss: "Supernatural" ist eine der am längsten laufenden Serien in den USA. Doch schon bald steht das große Finale an.
Oculus Rift S: Neue VR-Brille mit höhe­rer Auflö­sung kommt
Christoph Lübben
Die Oculus Rift S ist offiziell
Die Oculus Rift S ist offiziell und soll ihren Vorgänger ersetzen. Sie benötigt keine externen Sensoren und hat eine höhere Auflösung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.