Für Nintendo Switch: beliebte Farm-Simulation Stardew Valley angekündigt

Die beliebte Farming-Simulation Stardew Valley soll auch für die kommende Nintendo Switch erscheinen. Entwickler Chucklefish Games gab dies nun auf seiner offiziellen Webseite bekannt. Aber auch auf anderen Plattformen soll der Titel veröffentlicht werden.

Zuerst wurde Stardew Valley im Februar 2016 über die Plattform Steam für Windows und Mac veröffentlicht. Das Indie-Spiel entwickelte sich schnell zu einem Hit und wurde von den Nutzern hauptsächlich positiv bewertet. Kein Wunder also, dass der Entwickler seine Farming-Simulation auch auf weiteren Plattformen veröffentlichen will.

Ab Dezember für PS4 und Xbox One

Dabei stand die Entwicklung für die Nintendo Switch nicht sofort auf dem Plan von Chucklefish Games: Die wollten Stardew Valley nämlich zuerst für die Wii U portieren. Da in wenigen Monat allerdings schon die Nachfolger-Konsole erscheint, entschloss sich das Entwickler-Team, stattdessen auf diese zu setzen. Ob der Release zum Launch der Konsole im Frühjahr 2017 stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.  Für Besitzer einer PlayStation 4 oder einer Xbox One ist der Titel allerdings schon früher erhältlich: Ab dem 14. Dezember 2016 soll das Indie-Spiel für die Konsolen erhältlich sein. Die Vorbesteller-Phase beginnt bereits am 30. November.

In Stardew Valley übernehmt Ihr eine Farm nach dem Tod des Großvaters Eurer Spielfigur. Ihr müsst Euch dabei nicht nur um das Gelände selbst kümmern: Das Spiel legt zusätzlich einen großen Fokus darauf, Beziehungen zu anderen Charakteren aufzubauen. Zudem stehen auch Höhlen-Expeditionen auf dem Plan, bei denen Ihr Euch auch gegen Gegner verteidigen müsst. Grafik und Gameplay des Spiels erinnern an klassische Super Nintendo-Rollenspiele: Ihr steuert Euren Protagonisten aus einer isometrischen Perspektive. Einen ersten Eindruck liefert Euch das Video oberhalb der News.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge
Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.