Für Nintendo Switch: beliebte Farm-Simulation Stardew Valley angekündigt

Die beliebte Farming-Simulation Stardew Valley soll auch für die kommende Nintendo Switch erscheinen. Entwickler Chucklefish Games gab dies nun auf seiner offiziellen Webseite bekannt. Aber auch auf anderen Plattformen soll der Titel veröffentlicht werden.

Zuerst wurde Stardew Valley im Februar 2016 über die Plattform Steam für Windows und Mac veröffentlicht. Das Indie-Spiel entwickelte sich schnell zu einem Hit und wurde von den Nutzern hauptsächlich positiv bewertet. Kein Wunder also, dass der Entwickler seine Farming-Simulation auch auf weiteren Plattformen veröffentlichen will.

Ab Dezember für PS4 und Xbox One

Dabei stand die Entwicklung für die Nintendo Switch nicht sofort auf dem Plan von Chucklefish Games: Die wollten Stardew Valley nämlich zuerst für die Wii U portieren. Da in wenigen Monat allerdings schon die Nachfolger-Konsole erscheint, entschloss sich das Entwickler-Team, stattdessen auf diese zu setzen. Ob der Release zum Launch der Konsole im Frühjahr 2017 stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.  Für Besitzer einer PlayStation 4 oder einer Xbox One ist der Titel allerdings schon früher erhältlich: Ab dem 14. Dezember 2016 soll das Indie-Spiel für die Konsolen erhältlich sein. Die Vorbesteller-Phase beginnt bereits am 30. November.

In Stardew Valley übernehmt Ihr eine Farm nach dem Tod des Großvaters Eurer Spielfigur. Ihr müsst Euch dabei nicht nur um das Gelände selbst kümmern: Das Spiel legt zusätzlich einen großen Fokus darauf, Beziehungen zu anderen Charakteren aufzubauen. Zudem stehen auch Höhlen-Expeditionen auf dem Plan, bei denen Ihr Euch auch gegen Gegner verteidigen müsst. Grafik und Gameplay des Spiels erinnern an klassische Super Nintendo-Rollenspiele: Ihr steuert Euren Protagonisten aus einer isometrischen Perspektive. Einen ersten Eindruck liefert Euch das Video oberhalb der News.

Weitere Artikel zum Thema
"Star Wars 8": Darstel­ler Andy Serkis verrät Details über Böse­wicht Snoke
Christoph Lübben
Snoke ist offenbar extrem begabt im Umgang mit der dunklen Seite der Macht
In "Star Wars: Die letzten Jedi" werden wir endlich mehr über Supreme Leader Snoke erfahren. Darsteller Andy Serkis verrät nun vorab ein paar Details.
Update-Fail: Wieso krie­gen neue Android-Smart­pho­nes kein Oreo?
Fabian Rehring
Pixel-Smartphones mit Android Oreo: Nur wenige Geräte haben das Update bislang erhalten.
Drei Monate nach dem Start von Android Oreo ist das Betriebssystem noch Mangelware. Doch selbst auf neuen Smartphones läuft noch alte Software. Warum?
Apple gewährt Einblick in Forschung zu selbst­fah­ren­den Autos
Guido Karsten
Forscher von Apple könnten den bislang besten Ansatz für die Erkennung von Hindernissen entdeckt haben
Apple arbeitet weiter an der Technologie für selbstfahrende Autos. Forscher des Unternehmens ließen sich nun sogar in die Karten schauen.