Startet Google Music noch heute?

Allem Anschein nach wird noch am heutigen 10. Mai 2011 im Rahmen der Entwicklerkonferenz Google I/O die Beta-Phase für Googles Musikdienst Google Music starten.  Nutzer sollen damit Musik-Dateien auf die Server von Google hochladen und von dort aus bequem auf ihre Endgeräte verteilen können.

Vorerst wird der Cloud-Service Google Music wohl nur in den USA zur Verfügung stehen und auch lediglich mit eingeschränkten Funktionen. So soll es zwar möglich sein, Musik hochzuladen, will man sie aber abspielen benötigt man dafür einen Musikplayer, der auch Flash-Technologie basiert. Damit wird Google Music Beta zumindest momentan nicht auf Apples iPhone und iPad funktionieren. Auf Android-Geräten soll es allerdings möglich sein, Musik auch offline hören zu können. Mit der Einschränkung, dass man Dateien zwar hoch- aber nicht mehr herunterladen kann, könnte illegales Weitergeben von Musik verhindert werden – und damit könnte man eventuell sogar die Musikindustrie ruhig stellen, die derzeit von argen Bauchschmerzen geplagt wird angesichts der Cloud Dienste von Amazon und Google.

Der Beta-Test steht voraussichtlich nur ausgewählten Nutzern offen. Zunächst sind das die Teilnehmer der Google I/O-Konferenz und Besitzer des Motorola Xoom. Wer noch mittesten möchte, kann sich unter www.music.google.com registrieren – muss aber aus den USA kommen.

Einen ähnlichen Dienst wie Googles Music Beta startete auch Amazon erst vor Kurzem. Allerdings soll Google Music Beta mehr Speicherplatz bieten als Amazons Cloud Drive. 20.000 Songs sollen kostenlos hochgeladen werden können. Für diejenigen, die mehr Speicherplatz benötigen, wird eine Gebühr fällig.

Zumindest vorerst wird es nicht möglich sein, über Googles Musikdienst Musik zu kaufen. Beim Start von Amazons Cloud Drive ließ Google noch verlauten, man benötige mehr Zeit als Amazon, weil man mit Musikkonzernen verhandeln würde. Doch wie es scheint gestalten sich die Verhandlungen schwieriger als gedacht. Die Musikindustrie ist der Ansicht, dass man für solch einen Dienst gesonderte Lizenzen erwerben müsse. Amazon konterte mit der Aussage, dass es sich beim Cloud Drive ja eigentlich nur um eine Art externe Festplatte handle – und genau das trifft auch auf Googles Musikdienst zu.

Ob Google Music Beta wirklich heute (oder morgen) schon startet wurde von dem Internetriesen noch nicht bestätigt. Da bleibt wohl nur, die Keynote abzuwarten, die heute Abend um 18.00 Uhr (MEZ) stattfinden wird.