Steam – das ganze Leben ist nicht nur ein Spiel

Die Spiele-Plattform Steam von Software-Entwickler Valve hat das Angebot erweitert und jetzt auch Anwendungssoftware mit aufgenommen. Noch ist das Angebot recht gering, mittelfristig könnte Steam damit aber zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für andere App Stores wie den Windows 8 Store oder dergleichen werden.

7 Programme zum Start verfügbar

Gleich zu Beginn der neuen Kategorie Anwendungen gibt es zehn Prozent Rabatt auf die einzelnen Programme. Dieses Einführungsangebot gilt noch bis zum 9. Oktober 2012, also kommenden Dienstag. Mit bislang sieben Anwendungen startet Steam in den Verkauf von Produktivitäts-Software:

Weitere Angebote sollen schon bald folgen. Interessant sind vor allem verschiedene Funktionen bzw. Features, die Steam-Nutzer bereits kennen. So soll sich die Software einfach installieren lassen, es gibt automatische Updates und mit dem Programmen erstellte Inhalte können in der Valve Cloud gespeichert werden, sodass man von überall Zugriff darauf hat und zum Beispiel an einem anderen Rechner weiterarbeiten kann.

Viel Bewegung bei Valve

Auch wenn das Angebot derzeit noch eher marginal ist, man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie sich Steam und der neue Bereich weiterentwickeln. Derzeit wird bei Valve noch an der Unterstützung von Linux gearbeitet, erste Spiele werden Medienberichten zufolge bereits getestet.