Steht Android 2.3 Gingerbread für das Nexus One kurz bevor?

Bereits im November letzten Jahres gab der Android-Entwickler Alvaro Fuentes Vasquez per Twitter bekannt, das Nexus One würde zeitnah ein Update auf die nächste Android Version 2.3 mit dem Codenamen Gingerbread erfahren - bis heute warten die Nutzer vergeblich.

Genau am 6. Dezember 2010 wurde Android 2.3 Gingerbread offiziell vorgestellt. Es tritt die Ablöse der Version 2.2 mit dem Codenamen Froyo (Frozen Yoghurt) an. Zeitgleich wurde ebenfalls der Nachfolger des Nexus One präsentiert, welcher den Namen Nexus S trägt. Das Nexus One ist das erste offizielle Smartphone von Google, welches mit Hilfe des Herstellers HTC gefertigt wurde, wohingegen das Nexus S von Samsung stammt und damit der direkte Nachfolger des Samsung Galaxy S ist.

Android 2.3 im Überblick

Zu den wichtigsten Neuerungen in Android 2.3 alias Gingerbread (Lebkuchenmann) gehört eine grundlegend überarbeitet Optik. Frische Menüs, ein neues Farbschema und eine verbesserte Bildschirm-Tastatur sollen eine noch bessere Bedienbarkeit des Android Betriebssystems ermöglichen. Vor allem die Bildschirm-Tastatur profitiert von neuen Multitouch-Funktionalitäten, welche nun auch die Verwendung von Tastenkombinationen erlauben.

Im Vergleich zur Vorversion Froyo (gefrorener Joghurt) soll Gingerbread nochmals die Geschwindigkeit des Systems erheblich steigern. Etliche Verbesserungen und Optimierungen im Hintergrund sorgen für mehr Power. Genauso wurden die Grafiktreiber in Android 2.3 ausgetauscht, so dass künftig 3D-Anwendungen und Spiele aus dem Android Market noch anspruchsvoller werden dürften.

Wann kommt das 2.3-Update für das Nexus One?

Das erwähnte Nexus S, welches in Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verfügbar ist, wird von Haus aus bereits mit der neuesten Android-Version ausgeliefert. Kurz nach der offiziellen Vorstellung von Android 2.3 Gingerbread kündigte Google an, das Update auch zeitnah für alle Besitzer eines Nexus One bereitzustellen. Dies ist bis heute jedoch noch nicht eingetreten.

Die Aussage eines Google-Mitarbeiters gibt allerdings Grund zur Annahme, dass es schon in den nächsten Tagen soweit sein könnte:

"Don’t worry — it’s on the way. A representative from the Android team tells me there have been no unexpected hurdles and that the rollout should be starting soon."

Bleibt abzuwarten, was Google unter "soon" versteht. Das Nexus One kostet derzeit übrigens bei Amazon 430,- EUR - sollte es wirklich bald das Update auf Android 2.3 Gingerbread erhalten ist es das Geld immer noch vollkommen Wert und eine lohnenswerte Investition.