Steve Jobs-Film: Leonardo DiCaprio als Apple-Gründer?

Sony sucht einen neuen Regisseur für die Verfilmung des Lebens von Apple-Gründer Steve Jobs. Nachdem David Fincher nicht mehr am Projekt mitarbeiten soll, bringt der Hollywood Reporter nun Danny Boyle ins Gespräch. Der Oscar-Gewinner soll zudem mit Leonardo DiCaprio bereits einen Favoriten für die Hauptrolle haben.

Danny Boyle, der seinen Oscar mit "Slumdog Millionär" und für die beste Regie erhielt, soll nach Informationen des Hollywood Reporter sogar bereits mit Sony in Verhandlungen stehen. Ob die Besetzung der Hauptrolle hierbei wirklich schon ein Thema ist, scheint nicht ganz klar. Gerüchte besagen aber, dass Boyle Leonardo DiCaprio vorgeschlagen habe.

Nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Boyle und DiCaprio

DiCaprio und Boyle hatten bereits im Jahr 2000 bei den Dreharbeiten für "The Beach" miteinander zu tun. Auch hier führte Boyle Regie, während der Star aus "The Wolf of Wall Street" und "Titanic" die Hauptrolle spielte. Etwas unklar ist, ob DiCaprio in seinem Terminplan demnächst überhaupt genug Zeit für die Verfilmung der Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson aufbringen könnte. Der Frauenschwarm verpflichtete sich bereits für die Mitarbeit am Thriller "The Revenant", für den aber erst im September 2014 die Dreharbeiten beginnen werden.

Mit dem Wegfall von David Fincher als Regisseur des Steve-Jobs-Films ist die Chance groß, dass die Hauptrolle und damit die Figur des Apple-Gründers neu besetzt wird. Fincher soll zwar darauf bestanden haben, Christian Bale für diesen Posten zu verpflichten, zu einer Unterschrift soll es aber nie gekommen sein.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller4
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.