Steve Jobs-Film: Seine Tochter half bei dem Drehbuch

Das Rätselraten um den Hauptdarsteller im Steve Jobs-Film soll bald ein Ende haben
Das Rätselraten um den Hauptdarsteller im Steve Jobs-Film soll bald ein Ende haben(© 2014 CC: Flickr/United States Mission Geneva)

Michael Fassbender als Steve Jobs im neuen Film? In einem Interview hat sich Drehbuchautor Aaron Sorkin zur Besetzung der Hauptrolle geäußert – und zur Beteiligung von Jobs' Tochter Lisa Brenann-Jobs an dem Drehbuch.

So habe die heute 36-jährige Brenann-Jobs zu Lebzeiten ihres Vaters nicht an der Biografie mitarbeiten wollen, die Walter Isaacson geschrieben hat, berichtet The Independent. Folglich war Sorkin umso glücklicher, dass sie ihm bei dem Drehbuch zu dem neuen Film geholfen hat. Der Beziehung zwischen Vater und Tochter soll laut Sorkin eine besondere Bedeutung zukommen: "Sie ist die Heldin des Films."

Spekulationen zum Hauptdarsteller

Weiterhin unklar ist demgegenüber, wer Steve Jobs in dem neuen Film verkörpern wird. So war bereits im März 2014 Batman-Darsteller Christian Bale im Gespräch und später zum Wunschkandidaten auserkoren gewesen, lehnte die Rolle aber letztendlich ab. Laut Sorkin sei dafür der hohe Anspruch der Rolle verantwortlich, da sich von dem 181 Seiten starken Drehbuch 100 Seiten nur mit dem einen Charakter beschäftigen würden.

Auch Leonardo DiCaprio wollte die Rolle anscheinend nicht übernehmen. Mittlerweile ist Michael Fassbender im Gespräch, aber auch dabei handelt es sich nur um Gerüchte. Laut Sorkin wird es aber in naher Zukunft eine offizielle Bekanntmachung geben, wer Steve Jobs in dem Film spielen wird. Weitere mögliche Kandidaten findet Ihr in unserer Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.