"Stranger Things" meets Sesamstraße: Puppen parodieren Netflix-Hit

Einige von euch dürften die zweite Staffel von "Stranger Things" mittlerweile gesehen haben. Auch die Macher der Sesamstraße ließen sich die Fortsetzung offenbar nicht entgehen und haben auf YouTube eine Parodie veröffentlicht, in der andere, aber zum Teil ebenfalls sehr bekannte Darsteller mitspielen.

Die Sesamstraßenversion von "Stranger Things" heißt "Sharing Things" – warum, das wird am Ende klar. Aber nicht nur der Name der Serie wurde angepasst, auch die Charaktere wurden durch Puppen-Versionen ersetzt. So schlüpfen beispielsweise Ernie und Grobi in die Rollen von Dustin und Lucas, die im Original von Gaten Matarazzo und Caleb McLaughlin verkörpert werden.

Viele Anspielungen auf Staffel zwei

Die restlichen Kids werden nicht von bekannten Sesamstraßen-Figuren gespielt, tauchen aber als Muppet-Versionen ebenfalls auf. Wichtig für alle, die die zweite Staffel von "Stranger Things" noch nicht gesehen haben und allergisch auf Spoiler jeglicher Art reagieren: Beinahe das komplette Video basiert auf den neuen Folgen. Ohne diese zu kennen, ist die Parodie außerdem auch nur halb so lustig, da ihr dann die zahlreichen Anspielungen nicht versteht.

Auch in der Puppenversion von "Stranger Things" treibt ein Monster sein Unwesen - der (oder das?) "Cookiegorgon", gespielt vom Krümelmonster, das in den USA "Cookie Monster" heißt. Es hat das gesamte Essen in "Snackside-Down" verschlungen und ist nun auf der Suche nach zusätzlicher Nahrung. Wirklich Furcht einflößend ist es nicht, auch wenn Dustin, Lucas, Mike, Will & Co. kurz erschrecken, als sie erkennen, mit wem sie es da zu tun haben. Aber schaut euch den Clip doch am besten selbst an.


Weitere Artikel zum Thema
Filme zum Weinen: Bei diesen 10 Strei­fen liegt ihr verheult in der Ecke
Sandra Brajkovic1
E.T. hat uns vor Jahrzehnten begeistert – und kann es noch, wenn ihr dem Film wieder eine Chance gebt.
Manche Tage gehören in die Tonne getreten. Was dann hilft? Einmal "abregnen". Diese Filme zum Weinen schaffen genau das.
Marie Kondo räumt bald bei Netflix auf
Francis Lido
Ob Marie Kondo das als ordentlich durchgehen ließe?
Marie Kondo kommt womöglich bald auch in euer Zuhause: Die Aufräum-Queen erhält eine eigene Serie auf Netflix.
"Ever­y­thing Sucks" ab sofort auf Netflix: Außen­sei­ter im Rampen­licht
Francis Lido
Außenseiter stehen bei "Everything Sucks" im Mittelpunkt
"Everything Sucks" startet auf Netflix. Die Serie könnte unter anderem etwas für euch sein, wenn ihr "Stranger Things" zu gruselig fandet.