"Stranger Things": Netflix-Serie gibt es nun als VR-Game für PlayStation 4

Die Hauptcharaktere aus der Serie "Stranger Things" sehen wir im VR-Spiel leider nicht
Die Hauptcharaktere aus der Serie "Stranger Things" sehen wir im VR-Spiel leider nicht(© 2017 Jackson Lee Davis/Netflix)

Mit PlayStation VR "Stranger Things" erleben: Wenn Ihr eine PlayStation 4 sowie die Virtual-Reality-Brille mitsamt Move-Controller besitzt, könnt ihr nun in die 80er eintauchen. Offenbar handelt es sich aber nur um ein sehr kurzes Spiel, bei dem ihr eher wenig machen könnt.

"Stranger Things: Die VR-Experience" steht ab sofort im PSN Store zum Download zur Verfügung. Wenn ihr den Titel für die PlayStation 4 herunterladen wollt, müsst ihr dafür kein Geld ausgeben. Allerdings fällt das Erlebnis sehr dünn aus, wie VR-Nerds berichtet. Es handelt sich wohl um das gleiche "Spiel", das sich in ähnlicher Form etwa als 360-Grad-Video auf YouTube findet – und das nur knapp zwei Minuten lang ist. Ihr findet den Clip am Ende des Artikels.

Teleport in geschlossenen Räumen

Frei erkunden könnt ihr die fiktive Stadt Hawkins mit PS VR nicht. Ihr befindet Euch lediglich im Haus von Joyce. Via PlayStation-Move-Controllern könnt ihr offenbar mit der Umgebung zum Teil interagieren. Das Higlight dürfte euch im ersten Stock beim Telefon erwarten. Anstatt euch richtig zu bewegen, soll das Teleportieren von einem Punkt zum anderen möglich sein. Der Entwickler dürfte diesen Schritt gegangen sein, um die sogenannte "Motion Sickness" zu verhindern, die in der virtuellen Realität bei zu viel Bewegung leicht auftreten kann und zu Kopfschmerzen und starker Übelkeit führen kann.

Mit dem kleinen VR-Spiel, das inhaltlich in der ersten Staffel von "Stranger Things" angesiedelt ist, will Netflix offenbar eher etwas Werbung für die Serie und den Streaming-Dienst selbst machen. Gruselig ist das Mini-Game dennoch. Gerade, da ihr auf der PlayStation 4 die Taschenlampe mit einem der Move-Controller steuern, während der andere Controller als eure freie Hand dient, um Interaktionen auszuführen. Mittendrin statt nur dabei.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Einige Nutzer­na­men ändern sich auto­ma­tisch
Christoph Lübben
Sony hat die Namensänderungen freigegeben – und direkt im Anschluss selbst einige PSN-IDs geändert
Ihr könnt euren Namen nun auf der PlayStation 4 ändern. Sofern Sony das nicht schon für euch getan hat.
PlaySta­tion 4: Ab sofort könnt ihr euren PSN-Namen ändern
Christoph Lübben
Euer Name auf der PlayStation 4 ist nun nicht mehr in Stein gemeißelt
Euer PSN-Name ist peinlich oder benötigt ein Update? Nun könnt ihr eure Online-ID für die PlayStation 4 ändern. Allerdings gibt es dabei Risiken..
PlaySta­tion 4: Diese Control­ler-Desi­gns hat Sony (zum Glück) verwor­fen
Christoph Lübben
DualShock 4: Für dieses Gamepad-Design hat sich Sony letztendlich entschieden
Bei der Entwicklung seines PlayStation-4-Controllers hat Sony mit verschiedenen Designs experimentiert. Einige davon sehen kurios aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.