"Stranger Things": Staffel drei führt einen neuen Hauptcharakter ein

Mike, Dustin, Will und Lucas erhalten in Staffel drei Verstärkung
Mike, Dustin, Will und Lucas erhalten in Staffel drei Verstärkung(© 2017 Netflix)

Es gibt neue Informationen zu Staffel drei von "Stranger Things": Die 19-jährige Schauspielerin Maya Thurman-Hawke wird zur Besetzung stoßen. Ihr Nachname kommt euch irgendwie bekannt vor? Ganz recht: Sie ist die Tochter der Filmstars Uma Thurman und Ethan Hawke.

Die Verpflichtung von Maya Thurman-Hawke ("Little Women") hat Netflix via Twitter bekannt gegeben. Für nähere Informationen zu ihrer Rolle verwies der Streaming-Dienst auf einen Variety-Bericht. Aus diesem geht hervor, dass Thurman-Hawke in der dritten Staffel von "Stranger Things" ein "alternatives Mädchen" spielen wird, das einem wenig aufregenden Job nachgeht. Als sie beschließt der Langeweile ein Ende zu bereiten, stößt sie in Hawkins auf ein finsteres Geheimnis.

Lucas' Schwester Erica soll Hawkins beschützen

Auch in Staffel drei von "Stranger Things" dürfte also wieder für Spannung gesorgt sein. Außerdem soll ein weiteres Mädchen stärker ins Rampenlicht rücken: Erica (Priah Ferguson), die kleine Schwester von Lucas. Während sie in der zweiten Staffel nur eine Nebenrolle spielt, soll Erica in den kommenden Folgen maßgeblich dazu beitragen, Hawkins vor einer neuen Bedrohung zu beschützen.

Darstellerin Priah Ferguson spielte zuvor unter anderem auch in der Serie "Atlanta" mit. Bis wir sie erneut in "Stranger Things" sehen werden, dauert es wohl noch eine ganze Weile. Angeblich will Netflix die dritte Staffel erst 2019 ausstrahlen. Außerdem heißt es, dass sie kürzer ausfallen werde als die zweite.


Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Super­man wird zu “The Witcher”
Lars Wertgen
Wann Henry Cavill als "Witcher" zu sehen sein wird, steht noch nicht fest
Die Netflix-Serie über das Computerspiel “The Witcher” hat ein Gesicht: "Superman"-Darsteller Henry Cavill übernimmt die Hauptrolle.
Warum Netflix und Co. manche Serien retten – und andere nicht
Markus Fiedler2
Für den teuflischen "Lucifer" geht es in der neuen Staffel zu einem anderen Anbieter.
Warum landen machne Netflix- oder Amazon-Serien per Rettungsschirm plötzlich auf einem anderen Kanal – und andere nicht? Wir suchen nach Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.