Studie zur Apple Watch beendet: So gut erkennt sie Herzprobleme

Apple Watch Series 4 mit Red Sport Loop
Apple Watch Band Product Red (© 2018 CURVED )
7

Umfassende Studie zur Nützlichkeit der Apple Watch ist vorbei. Apple und die Stanford University School of Medicine haben die Ergebnisse ihrer langjährigen Untersuchung präsentiert. Im Fokus der Studie stand die Nützlichkeit des Wearables bei der Erkennung des sogenannten Vorhofflimmerns.

Das Vorhofflimmern ist besonders deshalb gefährlich, weil viele Patienten keine offensichtlichen Symptome erleben, schreibt die Stanford-Universität in ihrer Pressemitteilung zur Studie. Im Vergleich mit einem Elektrokardiogramm (EKG) konnte die Apple Watch in knapp drei Vierteln der Fälle das Vorhofflimmern erkennen. Der Vorhersagewert der Smartwatch liege bei 71 Prozent.

Vorhersage und Prävention

Apple und die Stanford-Universität haben die Studie zur Apple Watch im Herbst 2017 gestartet. Über 400.000 Teilnehmer haben dafür ihre Daten zur Verfügung gestellt. Laut Lloyd Minor, Arzt an der Stanford-Universität, zeige die Studie vor allem, welche "potenzielle Rolle innovative digitale Technologie dabei spielen kann, ein mehr voraussagendes und präventives Gesundheitswesen zu erschaffen". Das Erkennen von Vorhofflimmern sei dabei erst der Anfang. Künftig könnten noch mehr Krankheiten erkannt werden, bevor sie gefährlich werden.

Immer wieder sorgt die Apple Watch für Schlagzeilen, weil sie ihre Nutzer oftmals im richtigen Moment warnt. Erst kürzlich hat sich die Smartwatch von Apple ein Feature zur Schlafüberwachung.

Deal iPhone 14 Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 14
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1
200 € Cashback
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods Pro
mtl./36Monate: 
41,99
einmalig: 
13,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema