Stunden nach der WWDC: Flappy Bird mit Swift nachgebaut

Unfassbar !5
Flappy Bird wurde jetzt in weniger als einem Tag mit Swift nachprogrammiert
Flappy Bird wurde jetzt in weniger als einem Tag mit Swift nachprogrammiert(© 2014 Flappy Bird, CURVED Montage)

Auch unter iOS 8 könnte Flappy Bird wieder fliegen, wie 9to5Mac entdeckt hat: Findige Entwickler haben einen Ableger des Suchtmachers in Swift nachgebaut – der neuen Programmiersprache von Apple für iOS 8 und OS X Yoesmite. Bemerkenswert dabei ist, dass Apple Swift erst wenige Stunden zuvor auf der WWDC 2014 vorgestellt hatte.

Hinter dem Swift-Ableger stecken die beiden Programmierer Ari Lerner und Nate Murray, die mit dem Flappy Bird-Projekt auf Github ihr Angebot an Online-Kursen zur Spieleprogrammierung mit Swift promoten wollen. Künftig dürfte ein solches Know-how sehr gefragt sein, denn Apple hatte am Montag auf der WWDC 2014 angekündigt, bei den Apps für iOS und OS X künftig auf diese Programmiersprache zu setzen. Swift bietet demnach mehrere Vorteile: Mit sauberem und sicherem Code sollen sich schnelle und effiziente Programme entwickelt lassen. Die leicht zu erlernende Programmiersprache arbeitet dabei mit bereits vorhandenen Apps in Objective-C zusammen.

Erst im Herbst im App Store

Der gesamte Code für Flappy Swift steht für experimentierfreudige Entwickler auf der Projektseite zum Download bereit. Zugang zum App Store finden Apps, die mit Swift geschrieben sind, allerdings erst zum offiziellen Release von iOS 8 und OS X Yosemite. Dieser ist für den Herbst geplant. Bis dahin zeigen Projekte wie Flappy Bird allerdings, wie schnell sich findige Programmierer in der neuen Sprache zurechtfinden können und welches Potenzial darin steckt.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen4
Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido6
Peinlich !14Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.