"Super Smash Bros. Ultimate": So oft gewinnt euer Liebling

Das Teilnehmerfeld bei "Super Smash Bros. Ultimate" ist angeblich ziemlich ausgeglichen
Das Teilnehmerfeld bei "Super Smash Bros. Ultimate" ist angeblich ziemlich ausgeglichen(© 2018 Nintendo)

In Games wie "Super Smash Bros. Ultimate" für die Nintendo Switch ist die Chancengleichheit der verschiedenen Spielfiguren von entscheidender Bedeutung. Ist ein Kämpfer sehr viel stärker als der Rest, so kann dies bei den Spielern früher oder später für reichlich Frust sorgen. Wie es um das Balancing des Party-Prügelspiels bestellt ist, hat dessen Schöpfer höchstpersönlich verraten.

Masahiro Sakurai heißt der Mann, dem wir das außerordentlich erfolgreiche Spiel "Super Smash Bros. Ultimate" verdanken. Der renommierte Entwickler äußerte sich über die Siegesraten einzelner Spielfiguren im Interview mit dem japanischen Spielemagazin "Famitsu". Für die Übersetzung ins Englische zeichnet "Nintendo Everything" verantwortlich. Masahiro Sakurai zog Daten heran, die er und sein Team vom 30. Dezember 2018 bis zum 5. Januar 2019 erhoben und ausgewertet haben.

Kein "übermächtiger" Kämpfer

Auf Grundlage dieser Auswertung bestätigte Sakurai, dass keiner der Charaktere weniger als 40 oder mehr als 60 Prozent seiner 1-gegen-1-Duelle gewonnen habe. Unter den Elite-Zockern mit besonders hoher GSP (Global Smash Power) liegen diese Quoten noch dichter zusammen: bei 43,7 und 56,8 Prozent. Das spricht nach Ansicht Sakurais für ein ziemlich ausgeglichenes Feld. Immerhin standen den Spielern zu diesem Zeitpunkt bereits 74 Spielfiguren zur Verfügung. Mit der bissigen Piranha-Pflanze ist Ende Januar 2019 Kämpfer Nummer 75 hinzugekommen.

Mit welcher Spielfigur die Spieler prozentual gesehen die meisten Siege geholt haben, verriet Sakurai indes nicht. Nach seiner Aussage ist es jedoch nicht King K. Rool, den viele Nutzer von "Super Smash Bros. Ultimate" für zu stark halten. Dieser komme auf eine Siegquote von 51,9 Prozent, in Kämpfen zwischen Elite-Spielern sogar nur auf 48,9 Prozent. Er sehe daher auch keine Veranlassung, diesen Charakter per Update zu schwächen. Aber natürlich verfolgen er und sein Team die Ergebnisse ganz genau, um gegebenenfalls reagieren zu können und so für ein ausgeglicheneres Game zu sorgen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Amazon bietet fünf Spiele für 150 Euro
Christoph Lübben
Für die Nintendo Switch gibt es einige Spiele, die am TV und im Handheld-Modus Freude machen
Amazon hat eine neue Aktion gestartet: Derzeit könnt ihr gleich fünf Spiele für die Nintendo Switch günstiger kaufen. Mit dabei sind viele Top-Titel.
Nintendo Switch mit Android? So sieht es aus
Michael Keller
In absehbarer Zeit wird Android auf der Nintendo Switch wohl ein Traum bleiben
Könnt ihr bald auf der Nintendo Switch Android nutzen? Wohl nicht. Aber Entwickler zeigen, wie das Betriebssystem auf der Konsole aussehen könnte.
Nintendo Switch: "Legend of Zelda: Breath of the Wild"-Nach­fol­ger kommt
Lars Wertgen
"Legend of Zelda: Breath of the Wild" zählt zu den besten Nintendo-Switch-Titeln und bekommt bald einen Nachfolger
Es ist offiziell: "Legend of Zelda: Breath of the Wild 2" für die Nintendo Switch kommt. Ein Trailer macht bereits Lust auf das Sequel.