Superwatch kommt: FitBit Surge offiziell angekündigt

Her damit !9
FitBit hat seine neue Fitness-Superwatch Surge offiziell angekündigt
FitBit hat seine neue Fitness-Superwatch Surge offiziell angekündigt(© 2014 Fitbit)

Nach Gerüchten und Leaks folgt die offizielle Bestätigung: FitBit hat sein neues Wearable, die FitBit Surge, offiziell angekündigt. Neben der selbst betitelten "Superwatch" für 249 Dollar bringt der Fitness-Tracker-Experte zwei weitere Modelle auf den Markt, die für kleineres Geld zu haben sind.

Jetzt ist es offiziell: Nachdem in der Woche zuvor bereits ein Werbeprospekt für die FitBit Surge aufgetaucht ist, hat FitBit sein neues Top-Modell nun angekündigt. Das berichtet The Verge. Neben der FitBit Surge stellte das Unternehmen zudem zwei weitere neue Fitness-Tracker vor: Zum einen das Modell Charge, das ein Update zur FitBit Force darstellt, und zum anderen die Variante Charge HR. Das FitBit Force-Armband wurde in diesem Jahr aufgrund von Kundenbeschwerden über Hautirritationen vom Markt genommen. Die Charge HR soll ebenso wie die Surge über jede Menge neue Funktionen verfügen, um dem Nutzer ein permanentes Bild seiner Gesundheit zu liefern. So überwacht die Charge HR beispielsweise die Herzfrequenz 24 Stunden am Tag.

FitBit Surge: die Fitness-Superwatch

Absolutes Top-Modell des neuen Fitness-Tracker-Trios ist zweifellos die FitBit Surge. Die "Superwatch" soll sich nicht nur an Hobbysportler richten, sondern auch professionellen Athleten als Trainingsinstrument dienen. Sie verfügt über sämtliche Funktionen der Charge HR sowie GPS-Tracking und acht Sensoren, um verschiedene Trainingseinheiten und Sportarten aufzeichnen zu können. Weiterhin verfügt das Gerät über einen Touchscreen, mit dem sich Musik steuern und Textnachrichten anzeigen lassen.

Alle drei neuen FitBit-Wearables können ihre Daten mit der FitBit Tracking App synchronisieren, wodurch Sportler ihre Statistiken in Diagrammform sehen können und sich spezifische Ziele setzen lassen. Das Einsteigermodell Charge ist bereits für 129 Dollar erhältlich. Die Charge HR schlägt mit 149 Dollar zu Buche und für das Surge-Modell verlangt FitBit 249 Dollar, allerdings sind diese beiden Fitness-Tracker erst ab Anfang 2015 erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
Großer Ratge­ber: Das rich­tige Weara­ble für jeden Zweck
Jan Johannsen2
Supergeil !13Smartwatch, Fitnesstracker oder doch lieber eine Sportuhr? Unser Wearable-Guide hilft weiter.
Apple Watch, eine andere Smartwatch, eine Sportuhr oder ein Fitnesstracker? Die Wearable-Auswahl ist riesig. CURVED verschafft Euch einen Überblick.
Fitbit stellt Fitness­tra­cker Flex 2 und Charge 2 offi­zi­ell vor
Christoph Groth
Fitbit Charge 2
Für Schwimmer und Ausdauersportler: Fitbit stellt mit dem Flex 2 und dem Charge 2 zwei Nachfolger seines Fitness-Tracker-Duos vor.
Fitbit: So star­tet Ihr das Fitness-Weara­ble neu
Guido Karsten
Peinlich !8Um das Fitbit Alta neuzustarten, müsst Ihr den Knopf am Ladekabel mehrmals drücken
Hat Euer Fitbit-Wearable eine Fehlfunktion, hilft häufig ein Neustart. Je nach Gerät müsst Ihr dafür folgende Schritte ergreifen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.