Surface Pro 3 erhält neue Firmware mit Akku-Update

Das neue Update soll die Anzeige für den Akkustand des Surface Pro 3 korrigieren
Das neue Update soll die Anzeige für den Akkustand des Surface Pro 3 korrigieren(© 2014 CURVED)

Einige Exemplare des Microsoft Surface Pro 3 leiden bis heute immer noch unter einem Problem mit der korrekten Anzeige der verbliebenen Akkulaufzeit. Wie Caschys Blog berichtet, ist nun aber ein neues Firmware-Update erschienen, das den Fehler korrigieren soll.

Das Problem soll bei den betroffenen Tablets mit der Übermittlung einer falschen Gesamtkapazität des enthaltenen Akkus zusammenhängen. Tritt das Problem auf, sollen die Kapazität des Energiespeichers im Surface Pro 3 sowie dessen bisherige Ladezyklen auch unter Windows 10 nicht richtig angezeigt werden.

Vor der Installation beachten

Damit das Update, welches das Problem beheben soll, heruntergeladen und korrekt installiert werden kann, müssen Besitzer eines Surface Pro 3 zuvor einige Dinge beachten: Externe Geräte wie Tastaturen, Mäuse und Festplatten müssen abgezogen werden. Lediglich Microsofts Type Cover darf weiterhin angeschlossen sein. Externe Displays wie ein zusätzlicher Monitor dürfen ebenfalls nicht mit dem Surface-Tablet gekoppelt sein. Außerdem muss das Gerät zu mindestens 40 Prozent geladen sein und über das zugehörige Netzteil mit einer Steckdose verbunden sein.

Ist das Windows 10-Update für das Surface Pro 3 installiert, sollte es in der Übersicht der installierten Updates mit dem Titel "System Firmware Update - 11/7/2016" aufgeführt werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Software-Aktualisierung nun auch bei den letzten Surface-Exemplaren die Akkuprobleme behebt. Schon im August 2016 hatte das Unternehmen versucht, die Schwierigkeiten mit einem Patch in den Griff zu bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten2
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.
Huawei Mate 9: Update auf Android Oreo naht
Guido Karsten
Das Huawei Mate 9 könnte eines der ersten High-End-Smartphones mit Android 8.0 Oreo werden
Huawei soll bereits seit geraumer Zeit am Update mit Android Oreo für das Huawei Mate 9 arbeiten. Nun wird die Software offenbar schon getestet.