Surface Pro 3-Fail: CNN nutzt es als iPad-Stütze

Supergeil !32
Als Stütze gerade gut genug für CNN: das Microsoft Surface Pro 3
Als Stütze gerade gut genug für CNN: das Microsoft Surface Pro 3(© 2014 Microsoft)

Ein klassischer Fall von Eigentor: Microsoft stattete CNN im Zuge der US-Wahlberichterstattung mit Surface Pro 3-Tablets aus. Doch das angedachte Product Placement in einer reichweitenstarken TV-Sendung ging für das Unternehmen nach hinten los – die Moderatoren nutzten die Microsoft-Präsente einfach als Ständer für ihre iPads.

Wie Slash Gear berichtet, hatten die CNN-Moderatoren offenbar keine Lust auf das Microsoft Surface Pro 3. Während der Live-Berichterstattung zur US-Wahl sollten die Kommentatoren eigentlich mit den von Microsoft zur Verfügung gestellten Tablets arbeiten. Doch, Twitter sei dank, ist sehr schnell aufgeflogen, dass einige der Moderatoren das Surface Pro 3 lediglich als Stütze für ein iPad benutzt haben. Das belegen getwitterte Screenshots. Warum die betreffenden CNN-Mitarbeiter ein iPad hinter dem Surface Pro 3 versteckt haben, darüber lässt sich nur spekulieren. Am wahrscheinlichsten ist wohl, dass sie mit dem Microsoft-Tablet noch nicht so vertraut gewesen sind.

Surface Pro 3 vs. iPad: der ewige Kampf

Die von Microsoft angedachte Surface-Werbekampagne, die ein Millionenpublikum erreichen sollte, wurde somit zu einer unfreiwilligen iPad-Werbung. Damit muss das Surface Pro 3 eine so definitiv nicht geplante Image-Niederlage im Marketing-Kampf gegen Apple einstecken. In vorherigen Runden setzte Microsoft auf "Anti-iPad"-Werbespots, in denen das Surface Pro 3 seine Vorzüge gegenüber der Apple-Konkurrenz ausspielen durfte. Vielleicht sollte sich das Unternehmen wieder auf Werbe-Maßnahmen konzentrieren, bei denen keine unvorhersehbaren Zwischenfälle passieren können.

Weitere Artikel zum Thema
Diese Serien star­ben einen qual­vol­len Tod – und wir haben zuge­schaut
Sandra Brajkovic
Alf: Wir haben ihn geliebt – und dann war er weg.
Es gibt Serien, die siechten elendig dahin. Hier kommt unsere Top-Auswahl an Shows, deren Ende schrecklich war – oder einfach nie kam.
Stark wie Jon Snow und Co.: Die Fitness-Geheim­nisse aus "Game of Thro­nes"
Tina Klostermeier2
Jon Snow hat nicht nur Nerven wie Drahtseile, sondern auch Muskeln aus Stahl: Wie kommen er und seine Schauspieler-Kollegen nur zu dieser Form?
Durchtrainiert wie Jon Snow, stark wie Khal Drogo oder flink wie Arya: Das sind die Fitness-Geheimnissen der Stars aus "Game of Thrones".
PlaySta­tion 4: Diese Spiele gibt es zum Black Friday güns­ti­ger
Francis Lido
Der Black Friday bietet ausreichend Anlass, den PS4-Controller mal wieder in die Hand zu nehmen
Neues Futter für Eure PlayStation 4: Aktuell sind viele Spiele im PlayStation Store drastisch reduziert. Auch brandneue Titel finden sich darunter.