Surface Pro 3-Fail: CNN nutzt es als iPad-Stütze

Supergeil !32
Als Stütze gerade gut genug für CNN: das Microsoft Surface Pro 3
Als Stütze gerade gut genug für CNN: das Microsoft Surface Pro 3(© 2014 Microsoft)

Ein klassischer Fall von Eigentor: Microsoft stattete CNN im Zuge der US-Wahlberichterstattung mit Surface Pro 3-Tablets aus. Doch das angedachte Product Placement in einer reichweitenstarken TV-Sendung ging für das Unternehmen nach hinten los – die Moderatoren nutzten die Microsoft-Präsente einfach als Ständer für ihre iPads.

Wie Slash Gear berichtet, hatten die CNN-Moderatoren offenbar keine Lust auf das Microsoft Surface Pro 3. Während der Live-Berichterstattung zur US-Wahl sollten die Kommentatoren eigentlich mit den von Microsoft zur Verfügung gestellten Tablets arbeiten. Doch, Twitter sei dank, ist sehr schnell aufgeflogen, dass einige der Moderatoren das Surface Pro 3 lediglich als Stütze für ein iPad benutzt haben. Das belegen getwitterte Screenshots. Warum die betreffenden CNN-Mitarbeiter ein iPad hinter dem Surface Pro 3 versteckt haben, darüber lässt sich nur spekulieren. Am wahrscheinlichsten ist wohl, dass sie mit dem Microsoft-Tablet noch nicht so vertraut gewesen sind.

Surface Pro 3 vs. iPad: der ewige Kampf

Die von Microsoft angedachte Surface-Werbekampagne, die ein Millionenpublikum erreichen sollte, wurde somit zu einer unfreiwilligen iPad-Werbung. Damit muss das Surface Pro 3 eine so definitiv nicht geplante Image-Niederlage im Marketing-Kampf gegen Apple einstecken. In vorherigen Runden setzte Microsoft auf "Anti-iPad"-Werbespots, in denen das Surface Pro 3 seine Vorzüge gegenüber der Apple-Konkurrenz ausspielen durfte. Vielleicht sollte sich das Unternehmen wieder auf Werbe-Maßnahmen konzentrieren, bei denen keine unvorhersehbaren Zwischenfälle passieren können.


Weitere Artikel zum Thema
Zwei­ter Trai­ler zu "Spider­man: Home­co­ming" veröf­fent­licht
In "Spiderman Homecoming" ist Schiffbruch ein Thema
Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist zurück: Im zweiten Trailer zu "Spiderman: Homecoming" sehen wir viel Action – und Iron Man in Aktion.
Bungie kündigt "Destiny 2" offi­zi­ell an – mehr oder weni­ger
Viele Infos zu Destiny 2 gibt es noch nicht, immerhin hat Entwickler Bungie es inzwischen selbst angeteast.
Einen Leak zu "Destiny 2" ließ Activision unkommentiert. Jetzt hat Entwickler Bungie ebenfalls ein Teaser-Bild zum Spiel veröffentlicht.
Apple arbei­tet angeb­lich an Light­ning-USB-C-Stecker und Apple Watch mit LTE
2
Apple nutzt den Lightning-Anschluss seit geraumer Zeit für iOS-Geräte
Angeblich will Apple in Zukunft iOS-Geräten einen Lightning-USB-C-Hybrid-Anschluss und der Apple Watch ein LTE-Modul ohne physische SIM spendieren.