Swarm: Foursquare-Nachfolger steht zum Download bereit

Nachfolger in kürzester Zeit: Erst Anfang Mai kam heraus, dass die Geo-Location-App Foursquare aufgespalten wird, nun ist neueste Anwendung erhältlich: Swarm. Die Freunde-Finder-App steht seit Donnerstag im Google Play Store und im Apple App Store zum Download zur Verfügung. Sie bietet zwar nicht alle Funktionen des ursprünglichen Lokalisierungsdienstes, wartet dafür aber mit einigen neuen Features auf.

Was machen meine Freunde eigentlich so? Wenn auch Ihr Euch diese Frage öfters stellt, sobald Ihr das Haus verlasst, solltet Ihr einen Blick auf Swarm werfen. Solange die App aktiv ist, zeigt sie Euch an, welche befreundeten Swarm-Nutzer sich in Eurer Umgebung befinden. Laut Beschreibung auf dem eigenen Blog möchte Swarm auch die Antwort liefern auf die Fragen "Wo seid Ihr?" und "Was macht Ihr später so?".

Hier bin ich, was macht Ihr so?

Swarm gibt sich also deutlich spezialisierter: Per Check-In-Funktion haltet Ihr Eure Freunde immer noch über Eure aktuellen Unternehmungen auf dem Laufenden, dürft diese Nachrichten nun aber etwa mit Stickern versehen – aussagekräftigen Emoji à la Facebook. Wollt Ihr etwas unternehmen, könnt Ihr einfach in die Runde fragen oder Euch auf eine Anfrage Eurer Freunde melden, "Nearby Plans"-Funktion macht es möglich.

Sollte das für Euch ein alter Hut sein und Ihr habt Euch schon bei Foursquare hervorgetan, indem Ihr Euch durch die meisten Check-Ins in einem Gebiet den Titel eines "Mayors" geholt habt, bleibt die Bezeichnung zwar bestehen – für neue User entfällt diese Funktion allerdings. Das gilt auch für Badges, die für das Erfüllen bestimmter Check-In-Rahmenbedingungen verliehen wurden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14 und Android 11: Das sind die neuen Emojis für WhatsApp und Co.
Michael Keller
Mit iOS 14 kommen wieder zahlreiche neue Emojis auf euer iPhone
Biber, Ninja und ein echtes Herz: Nun ist bekannt, welche neuen Emojis mit iOS 14 und Android 11 auf eurem Smartphone Einzug halten.
Twit­ter-Konten von Obama, Gates, Musk und Co. gehackt – Vorsicht Betrug!
Guido Karsten
Nicht meins16Wie konnten so viele verifizierte Twitter-Accounts gehackt werden?
Etliche verifizierte Twitter-Accounts von Prominenten wie Barack Obama, Elon Musk, Bill Gates und Co. wurden gehackt – und für Betrügereien verwendet.
WhatsApp: Auf diese neuen Featu­res dürft ihr euch freuen
Francis Lido
Her damit17Diverse neue Funktionen sollen WhatsApp noch besser machen
Neue Features für WhatsApp geplant: Lest jetzt, welche Funktionen den Messenger aufwerten wollen.