Swing Copters: Der Flappy Bird-Nachfolger ist da

Swing Copters hebt jetzt ab
Swing Copters hebt jetzt ab(© 2014 Swing Copters, CURVED Montage)

Flappy Bird war mal, jetzt ist Swing Copters da! Das neue Spiel von Dong Nguyen hat sich kürzlich mit einem Vorab-Video angekündigt und hebt am heutigen Donnerstag bereits ab. Ob die App den beachtlichen Erfolg ihres Vorgängers wiederholen oder gar überflügeln wird, kann sich ab jetzt zeigen. Zumindest spielerisch knüpft Swing Copters klar an Flappy Bird an.

Das neue Spiel von App-Senkrechtstarter Dong Nguyen tut genau das: senkrecht starten. Ihr fliegt von unten nach oben an Hindernissen vorbei – fast so, als wäre Flappy Bird um 90 Grad gedreht worden. Aber nur fast, denn bereits beim ersten Testflug wird klar: Swing Copters birgt noch mehr Frustrationspotenzial als sein berüchtigter Vorgänger Flappy Bird. Wer sich traut, kann die App kostenlos in Apples App Store und bei Google Play herunterladen. Die Werbeeinblendungen am oberen Bildschirmrand machen gegen eine einmalige Zahlung per In-App-Kauf einen Abflug.

Wir lernen: Hubschrauberhelme fliegen unkontrollierter als Vögel

Anders als beim Pixelvogel verleiht ein Fingertippen der neuen Spielfigur nicht nur kurz etwas Auftrieb, sondern steuert sie mit zunehmender Geschwindigkeit nach links oder rechts. Hinzu kommt, dass sich die Hindernisse in Form schwingender Hämmer nun auch noch bewegen. Gepaart mit der durchaus fummeligen Steuerung werden die Ausflüge in Swing Copters so im Durchschnitt noch einmal knackiger und dadurch kürzer als in Flappy Bird.

Die Trittbrettfahrer lassen indes gar nicht erst auf sich warten: Im App Store steht beispielsweise schon ein Verschnitt namens Swing Planes zum Download bereit, der allerdings den vertikalen Flug aus Flappy Bird beibehält. Bei Google Play findet sich bei der Suche nach Swing Copters gleich eine ganze Riege von Abklatschen und Titeln, die durch Adaption des prominenten Namens ein paar Downloads für sich abgreifen wollen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten
Apps
Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.
OnePlus 5 in Slate Gray nun auch mit 8 GB RAM und mehr Spei­cher zu haben
Lars Wertgen
Das OnePlus 5 in Slate Gray gibt es jetzt mit noch mehr Speicher
Das OnePlus 5 mit 8 GB RAM gibt es nun auch in Slate Gray. Bei den anderen Farben seid Ihr weiterhin auf eine Ausstattungsvariante beschränkt.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.