Switch-Con: Dieses Dock ist so mobil wie die Nintendo Switch

Switch-Con ist wesentlich portabler als die originale Docking-Station der Nintendo Switch
Switch-Con ist wesentlich portabler als die originale Docking-Station der Nintendo Switch(© 2017 Kickstarter / Switch Con)

Viel kleiner als die Docking-Station der Nintendo Switch: Der Hub "Switch-Con" soll die Verbindung zwischen Konsole und Fernseher ermöglichen, ist jedoch deutlich kleiner als das Original-Zubehör von Nintendo. Zudem sind mehrere Anschlüsse für externe Geräte vorhanden.

Auf Kickstarter wurde das Projekt "Switch-Con" bereits erfolgreich finanziert: Insgesamt haben die Entwickler 5000 Dollar benötigt, bis Mitte Juli 2017 sind fünf Tage vor dem Ende der Kampagne rund 58.604 Dollar zusammengekommen. Der größte Vorteil des Gadgets: Es ist so klein, dass es auch in die Hosentasche passt. Im Prinzip sieht es wie ein flaches Fünfeck aus, das mehrere Anschlüsse besitzt.

Spontan bei Freunden spielen

Durch den Hub Switch-Con ist es beispielsweise möglich, dass Ihr Eure Switch spontan bei einem Freund über sein HDMI-Kabel an den Fernseher anschließt, ohne dass Ihr die etwas sperrige Docking-Station von Nintendo immer bei Euch tragen müsst. Allerdings benötigt Ihr noch ein Netzteil, das Ihr mit dem Gadget verbindet. Ohne zusätzliche Stromquelle funktioniert es offenbar bei anderen Geräten als der Nintendo Switch: Ihr könnt auch das Galaxy S8 mit dem Hub verbinden und via HDMI-Kabel Inhalte des Smartphones auf einem TV anzeigen. Der Hersteller verspricht zudem, dass auch das MacBook Pro (2016) unterstützt wird.

Switch-Con verfügt über zwei USB-A-, zwei USB-C-Anschlüsse und einen HDMI-Port. Zusätzlich ist ein weiterer USB-C-Anschluss für das Netzteil vorhanden. Ein kurzes USB-C-Kabel dient zur Verbindung mit Nintendo Switch, Galaxy S8 oder MacBook Pro. Der Preis liegt aktuell bei 69 Dollar, ab August 2017 sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
"Fort­nite" auf der Nintendo Switch offen­bar großer Erfolg
Michael Keller2
"Fortnite" erobert die Nintendo Switch im Sturm
"Fortnite" ist zurzeit ein sehr gefragtes Spiel: Auch auf der Nintendo Switch setzt der Titel seine Erfolgsstory nahtlos fort.
"Fort­nite": Switch- und Play­sta­tion-Spie­ler dürfen nicht zusam­men zocken
Francis Lido
Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu
Ab sofort könnt ihr "Fortnite" auch auf der Nintendo Switch spielen. Crossplay ist ebenfalls möglich – aber nicht mit PS4-Besitzern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.