Die neuen Tablets von Huawei lassen Euch mit LTE surfen

Die neuen LTE-Tablets von Huawei: MediaPad M1 8.0 (links) und MediaPad X1 7.0 (rechts).
Die neuen LTE-Tablets von Huawei: MediaPad M1 8.0 (links) und MediaPad X1 7.0 (rechts).(© 2014 huawei)

Huawei stellt mit dem MediaPad M1 8.0 und dem MediaPad X1 7.0 zwei neue Tablets auf dem Mobile World Congress (MWC) vor, die Euch beide mit LTE-Speed mobil ins Internet bringen.

Das MediaPad X1 7.0 stattet Huawei mit einem sieben Zoll großen Touchscreen aus, der über eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln verfügt. Als Betriebssystem kommt das nicht mehr ganz taufrische Android 4.2 Jelly Bean mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Emotion UI 2.0 zum Einsatz.

In dem LTE-fähigen Tablet steckt ein mit 1,66 Ghz getakteter Quad-Core-Prozessor sowie zwei GB Arbeitsspeicher. Den 16 GB großen internen Speicher könnt Ihr mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB aufstocken. Die Kamera auf der Rückseite nimmt Bilder mit 13 Megapixeln Auflösung auf, bei der Frontkamera müssen fünf Megapixel für Videochats genügen. Huawei will das MediaPad X1 7.0 in Deutschland im zweiten Quartal 2014 in Grau und Weiß für eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro auf den Markt bringen.

Größeres Tablet als Spar-Version

Beim acht Zoll großen Display des MediaPad M1 8.0 hält Huawei eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln für ausreichend. Aber auch sonst entpuppt sich das größere der beiden neuen Tablets des Herstellers als Spar-Version. Zwar kommt ebenfalls Android 4.2 mit der Emotion UI 2.0 zum Einsatz, doch die Hauptkamera auf der Rückseite liefert nur fünf Megapixel.

Der interne Speicher fällt mit acht GB kleiner aus, lässt sich aber ebenfalls mit einer microSD-Karte um 32 GB erweitern. Der Quad-Core-Prozessor ist mit 1,6 Ghz etwas langsamer getaktet. Für Datenverbindungen stehen LTE, UMTS und WLAN zur Verfügung. Huawei plant den Verkaufsstart für das MediaPad M1 8.0 ebenfalls für das zweite Quartal in Grau und Weiß. Nur die unverbindliche Preisempfehlung fällt mit 299 Euro niedriger aus.


Weitere Artikel zum Thema
Honor erklärt: Darum sind 100-MP-Kame­ras zu schlecht für Flagg­schiffe
Francis Lido
Na ja5Smartphones von Honor bekommen vorerst keine 100-MP-Kamera
100-MP-Kameras sind überflüssig und können die Bildqualität sogar beeinträchtigen. Dieser Meinung ist Huawei-Tocher Honor. Lest jetzt, warum.
Nächs­ter Schlag gegen Huawei: Trump will Zulie­fe­rer weiter einschrän­ken
Andreas Marx
Trump macht es Huawei nicht leicht.
Nächster Schlag gegen Huawei. US-Präsident Donald Trump will offenbar den Handel mit dem chinesischen Unternehmen weiter erschweren.
Huawei P40 Pro Design-Leak: Ein Flagg­schiff zum Anbei­ßen?
Martin Haase
Her damit5Das Huawei P40 könnte in einer recht speziellen Farbe erhältlich sein.
Die großen Flaggschiff-Releases rücken immer näher. Bei Huawei gibt es nun einen neuen Leak: Das P40 könnte in einer recht speziellen Farbe kommen.