Tagesschau-App erhält Update und WhatsApp-Integration

Die Tagesschau-App erhält dank eines Updates einige Verbesserungen
Die Tagesschau-App erhält dank eines Updates einige Verbesserungen(© 2014 Tagesschau, CURVED Montage)

Die Tagesschau-App hat ein Update spendiert bekommen, das die mobile Nachrichten-Anwendung fit für iOS 8 macht und zudem das Teilen ausgesuchter Meldungen per WhatsApp ermöglicht. Dazu gesellen sich noch einige weitere Aktualisierungen, welche die mehrfach ausgezeichnete Anwendung noch komfortabler machen.

Wer unterwegs stets auf dem aktuellen News-Stand aus aller Welt sein will, ist mit der Tagesschau-App zweifellos bestens bedient. Dass die Anwendung Gefallen beim Nutzer findet, zeigen diverse Auszeichnungen wie zum Beispiel der Publikumspreis beim Grimme Online Award 2012. Dank eines frisch veröffentlichten Updates ist der mobile Nachrichten-Rundumservice für Euer iOS-Smartphone noch benutzerfreundlicher geworden. So hält in der Version 1.7 nun auch die Unterstützung für iOS 8 Einzug. Eine weitere nennenswerte Neuerung ist die Integration von WhatsApp, welche Euch das Teilen von ausgesuchten Nachrichten mit Euren Freunden ermöglicht.

Tagesschau-App: Update behebt auch Darstellungsfehler

Auch die Wiedergabe des kompakten Features "Die Tagesschau in 100 Sekunden" wurde verbessert. Darüber hinaus beseitigt die Aktualisierung diverse Darstellungsfehler. So lassen sich beispielsweise die Ressorts wieder anklicken und der Fortschrittsbalken beim Audioplayer funktioniert jetzt ohne Probleme. Weiterhin wurde das Erfassen der Benutzerdaten verändert. Allerdings lassen sich die Analyse-Tools der App in den Einstellungen der Anwendung deaktivieren. Die 7,5 MB große Tagesschau-App ist ab sofort in der aktualisierten Version 1.7 verfügbar und kann kostenlos im App-Store heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi8 soll im August nach Europa kommen – ohne 256 GB Spei­cher
Christoph Lübben1
Das Xiaomi Mi8 soll bald nach Europa kommen, doch nicht in allen Ausführungen
In wenigen Monaten ist das Xiaomi Mi8 offenbar auch in Europa erhältlich. Allerdings bietet der Hersteller dann wohl nur zwei Varianten an.
Face­book könnte euch in Zukunft die Augen öffnen
Francis Lido
Facebook könnte künftig viele verunglückte Fotos retten
Facebook arbeitet an einer Technologie, die geschlossene Augen auf Fotos öffnen kann. Die genutzte Methode kommt bereits woanders zum Einsatz.
Galaxy Note 9 ist wohl eher ein Galaxy Note 8.1
Christoph Lübben2
So wie das Galaxy Note 8 (Bild) soll in etwa auch das Galaxy Note 9 aussehen
Nur ein kleines Update? Eine Display-Abdeckung deutet darauf hin, dass das Galaxy Note 9 seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sehen wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.